Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Jetzt anmelden: Online-Jahrestagung "EUropa in der Schule 2020" am 16. November 2020

Bis 13. November 2020 läuft die Anmeldefrist für die Tagung, welche dieses Jahr unter dem Motto "Neuer Schwung für Europas Demokratie. Europapolitische Bildungsarbeit im Klassenzimmer" steht und den "European Green Deal" zum Thema hat.

Schülerinnen und Schüler im Unterricht

Erstmals findet die Jahrestagung "EUropa in der Schule" am 16. November 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie online statt. Unter dem Motto "Neuer Schwung für Europas Demokratie. Europapolitische Bildungsarbeit im Klassenzimmer" wird das Thema Klimawandel mit Blick auf die nationale wie europäische Ebene näher beleuchtet. Die Teilnehmenden erwarten eine live gestreamte Diskussion aus dem Haus der Europäischen Union in Wien zum "European Green Deal" mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Praxis und Politik. Am Nachmittag stehen Online-Workshops auf der Agenda. Dabei bekommen Interessierte die Möglichkeit, pädagogische Angebote für Schulen kennenzulernen und auszuprobieren.

Thematischer Hintergrund: Coronavirus-Krise, wirtschaftlicher Aufbau und Klimawandel

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Gesellschaft und Wirtschaft sind derzeit noch nicht gänzlich absehbar. Um den europäischen Aufschwung anzukurbeln, hat die Europäische Union einen umfassenden Aufbauplan #NextGenerationEU entwickelt. Die Leitinitiativen der EU – ökologischer und digitaler Wandel – sollen auch bei der Belebung der europäischen Wirtschaft eine wichtige Rolle spielen. Der europäische "Grüne Deal" gilt daher auch als neue Wachstumsstrategie der EU. Denn der Klimawandel kennt wie Pandemien keine Grenzen. Globale Probleme erfordern gemeinsame Antworten und gemeinsames Agieren, das gerade von jungen Menschen eingemahnt wird.

Besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem offenen und inklusiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern zu, damit diese die Debatte um Europas Zukunft stärker mitgestalten können.

Anmeldefrist für die Tagung: 13. November 2020

Bis 13. November 2020 können sich Interessierte für die Tagung per E-Mail anmelden oder online registrieren.

Die Tagung findet zwischen 10 und 15 Uhr statt. Alle Angemeldeten bekommen rechtzeitig einen Link zur Online-Teilnahme.

Das detaillierte Programm ist auf der Website des Zentrum Polis zu finden.

Weitere Informationen:

Informationen zur Tagung auf der Website des Zentrum Polis