Familie

Es gibt in Österreich rund 1.125.000 Familien mit Kindern. Die Aufgabe des Staates ist es die bestmöglichen Rahmenbedingungen für diese Familien zu schaffen. In diesem Bereich finden Sie wichtige Informationen rund um alle Lebensphasen des Kindes.

Themenbereiche

Familienbeihilfe
Die Familienbeihilfe ist eines der wichtigsten Instrumente bei der Förderung von Familien in Österreich. Eltern erhalten damit einen Ausgleich für Kosten, die ihnen durch ihre Unterhaltspflicht gegenüber den Kindern entstehen.

Kinderbetreuungsgeld
Das Kinderbetreuungsgeld nach der Geburt eines Kindes leistet einen wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es soll vor allem Vätern die Entscheidung für eine Babypause erleichtern und die partnerschaftliche Betreuung des Kleinkindes ermöglichen.

Familienhärteausgleich
Geraten Familien durch ein besonderes Ereignis unverschuldet in eine finanzielle Notlage, kann eine Geldaushilfe zur Überbrückung gewährt werden.

Weitere Leistungen für Familien
Finanzielle Unterstützungen helfen weiter, wenn berufstätige Mütter in die Schutzfrist vor und nach der Geburt eines Kindes eintreten und von der Arbeit freigestellt sind, wenn sich erwerbstätige Väter unmittelbar nach der Geburt eines Kindes ausschließlich der Familie widmen möchten oder wenn Eltern für 3 und mehr Kinder zu sorgen haben. 
Finanziell entlastet werden Eltern auch durch kostenlose Schulbücher sowie durch Freifahrt oder Fahrtenbeihilfen zu Schule oder Lehrstelle ihrer Kinder. 
Personen, die im Rahmen einer Familienhospizkarenz von der Arbeitsleistung freigestellt sind, um sterbende Angehörige oder schwerst erkrankte Kinder zu betreuen, können einen finanziellen Zuschuss erhalten. 
Auch Paare, die über eine In-Vitro-Fertilisation Eltern werden möchten, können finanziell unterstützt werden.

Finanzielle Entlastung von Familien
Durch steuerliche Entlastungen sollen Familien begünstigt werden. Die Steuerentlastung berücksichtigt innerhalb der Familie die Unterhaltsverpflichtungen, die gegenüber Kindern bestehen oder gegenüber nicht erwerbstätigen Ehepartnerinnen und -partnern.  
Finanzielle Unterstützungen für Familien gewähren im Rahmen landesgesetzlicher Regelungen auch die Bundesländer. 
Unter bestimmten Voraussetzungen können über die Pflege und Erziehung von Kindern auch Pensionszeiten in der Pensionsversicherung erworben werden.

Kinderbildung und Kinderbetreuung
Bedarfsgerechte, flexible und individuelle Formen der Kinderbetreuung mit guter Qualität sind für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unerlässlich. Außerdem stellen die Angebote der Kinderbildung und -betreuung qualitätsvolle vorschulische Bildungseinrichtungen dar, die Chancengleichheit für alle Kinder bieten sollen.

Begleitung, Beratung, Hilfe für Familien
Für Eltern, die allein erziehen beziehungsweise sich in Trennung oder Scheidung befinden, gibt es spezielle Angebote. 
Familienberatungsstellen stehen Ratsuchenden in ganz Österreich kostenlos zur Verfügung. 
Betroffene von Gewalt in der Familie oder im sozialen Nahraum finden Unterstützung. 
Bei Erziehungsfragen helfen Angebote der Elternbildung weiter. 
Die Kinder- und Jugendhilfe leistet einen Beitrag, Kinder und Jugendliche vor Gewalt und anderen Gefährdungen zu schützen, ihre Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Personen zu unterstützen und die Erziehungsfähigkeit in der Familie zu stärken.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein wichtiges Anliegen der Eltern und ein zentraler Schwerpunkt der österreichischen Familienpolitik. 
Mit Studien, Handbüchern, Broschüren und bewusstseinsbildender Öffentlichkeitsarbeit fördert das Bundeskanzleramt – Sektion Familie und Jugend eine Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit. 
Ergänzend stehen unter anderem die Angebote der Familie & Beruf Management GmbH, wie etwa die Zertifizierungsverfahren, der Staatspreis Familie & Beruf oder auch das Netzwerk Unternehmen für Familien zur Verfügung.

Familienpolitik
Aufgabe der Familienpolitik ist es, Rahmenbedingungen zu gestalten, die das Familienleben unterstützen und fördern. Evidenzbasierte Grundlagen und Beiträge dazu liefert unter anderem die Familienforschung. 
Vorhaben, die familienpolitisch relevant sind, österreichweite Bedeutung haben beziehungsweise innovative Pilotprojekte sind, können eine finanzielle Projekt-Förderung erhalten.

Tipp

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Newsletter "Familie"
Informationen über aktuelle familienpolitischen Themen der Sektion VI – Familie und Jugend

Hinweis

Mit In-Kraft-Treten der Bundesministeriengesetz-Novelle 2021 am 1. Februar 2021 wird der Aufgabenbereich "Familie und Jugend" aus dem Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend ausgegliedert und (wie vor dem Jahr 2020) dem Bundeskanzleramt zugewiesen.