16 Tage gegen Gewalt

Die 16 Tage gegen Gewalt umfassen die Zeit zwischen dem 25. November – dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen die Opfer von Gewalt wurden – und dem 10. Dezember – dem internationalen Tag der Menschenrechte. Dieser Aktionszeitraum wird weltweit genutzt, um das Ausmaß und die verschiedenen Ausprägungen von Gewalt gegen Frauen zu thematisieren und Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen als fundamentale Menschenrechtsverletzung nachhaltige Folgen für die Betroffenen selbst, aber auch für die gesamte Gesellschaft hat.

Der Gedenktag geht auf die Ermordung der 3 Schwestern Mirabal zurück, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt.

Auf einem Treffen lateinamerikanischer und karibischer Feministinnen in Bogotá, Kolumbien im Jahr 1981 würdigten die Teilnehmerinnen diese Frauen und riefen ihr Todesdatum zum Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen aus. Seit 1999 ist der 25. November auch von den Vereinten Nationen als offizieller internationaler Gedenktag anerkannt.

Seit 1991 bringt das amerikanische Center for Women's Global Leadership die Kampagne 16 Days of Activism Against Gender Violence auf den Weg. Inzwischen liegt die internationale Beteiligung bei über 6.000 Organisationen und 187 Ländern.

Die diesjährige Kampagne des Centers for Women's Global Leadership steht unter dem Motto "#ratifyILO190" und stellt Arbeitnehmerinnen in prekären Arbeitsverhältnissen in den Mittelpunkt, deren Leben und Existenz von COVID-19 und der darauf folgenden beispiellosen Wirtschaftskrise akut beeinflusst wurden.

Informationen:

16 Days of Activism Against Gender Violence

Informationsoffensive der Frauenministerin 2020

Die Frauenministerin setzte auch dieses Jahr mit der nationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt 2020" ein Zeichen gegen Gewalt.

Gewaltschutzgipfel 2020 "Gemeinsam gegen Gewalt"

Zum Auftakt der Internationalen Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen lud die Frauenministerin gemeinsam mit dem Innenminister zu einem Gewaltschutzgipfel und Round-Table-Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern von Gewaltschutzeinrichtungen und der Polizei.

Programm des Gewaltschutzgipfels 2020 "Gemeinsam gegen Gewalt" am 23. und 24. November 2020 (PDF, 101 KB)

Graphic-Recording-Protokoll des Gewaltschutzgipfels 2020
Graphic-Recording-Protokoll des Gewaltschutzgipfels 2020 "Gemeinsam gegen Gewalt" am 23. und 24. November 2020 gestaltet von Katja Gerstmann Foto: BKA/Andreas Wenzel
Frauenministerin Raab, Innenminister Nehammer
Eingangsstatements der Frauenministerin und des Innenministers Foto: BMI/Jürgen Macowecz
Round-Table-Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern von Gewaltschutzeinrichtungen
Round-Table-Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern von Gewaltschutzeinrichtungen Foto: BMI/Jürgen Macowecz

Beteiligung an der Kampagne "Orange the World"

Das Bundeskanzleramt beteiligte sich auch 2020 an der Kampagne "Orange the World – 16 days of activism against gender-based violence", die von UN Women – der Organisation der Vereinten Nationen für die Gleichstellung und Ermächtigung der Frauen – jährlich während der "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" umgesetzt wird.

Let's Orange the world
Frauenministerin Susanne Raab und der Generalsekretär des Bundeskanzleramts, Bernd Brünner Foto: BKA/Andreas Wenzel

Social-Media-Kampagne der Frauenministerin

Die Frauenministerin startete mit Beginn der 16 Tage gegen Gewalt eine Social-Media-Kampagne, die ebenso wie der Gewaltschutzgipfel 2020 unter dem Motto "Gemeinsam gegen Gewalt" steht.

und

Zentrale Maßnahmen der Frauenministerin 2020

Informationsoffensive 16 Tage gegen Gewalt 2020 (PDF, 89 KB)

Gemeinsames Bekenntnis der Bundesregierung gegen Gewalt an Frauen

Videostatements der Bundesregierung gegen Gewalt

Mit dem Ministerratsbeschluss vom 9. Dezember 2020 setzte die Bundesregierung ein weiteres wichtiges Zeichen zur Stärkung des Opferschutzes und der Prävention von gewaltbetroffenen Frauen und Mädchen.

Ministerratsbeschluss zu 16 Tage gegen Gewalt – Maßnahmen zur Gewaltprävention und zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt (9. Dezember 2020) (PDF, 177 KB)

Rückblick – Nachlese 16 Tage gegen Gewalt

Informationsoffensive 2019

Start der Kampagne: 25. November
Internationales Motto: #ratifyILO190
Nationale Informationsoffensive 2019: Die Frauenministerin legte den Schwerpunkt auf sexuelle Gewalt und Gewalt im Netz.

Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2019 (PDF, 234 KB) (PDF, 234 KB)

Ministerratsbeschluss zu 16 Tage gegen Gewalt – Maßnahmen zur Gewaltprävention und zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt (27. November 2019) (PDF, 137 KB) (PDF, 137 KB)

Informationsoffensive 2018

Start der Kampagne: 25. November
Internationales Motto: End Gender-Based Violence in the World of Work.
Nationale Informationsoffensive 2018: Die Frauenministerin legte den Schwerpunkt auf häusliche und sexuelle Gewalt sowie die Rolle der Frauenbewegung (40-jähriges Jubiläum) in Österreich.

Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2018 (PDF, 3 MB) (PDF, 3 MB)

Informationsoffensive 2017

Start der Kampagne: 25. November
Internationales Motto: Leave No One Behind: End Violence against Women and Girls.
Nationale Informationsoffensive 2017: Die Frauenministerin legte den Schwerpunkt auf häusliche Gewalt, die Rolle der Gesundheitsberufe bei der Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Kinder, sowie auf Hass im Netz.

Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2017 (PDF, 161 KB) (PDF, 161 KB)

Informationsoffensive 2016

Start der Kampagne: 25. November
Internationales Motto: From Peace in the Home to Peace in the World: Make Education Safe for All!
Nationale Informationsoffensive 2016: Die Frauenministerin legte den Schwerpunkt auf bundesweite Kooperation sowie Sensibilisierung der Öffentlichkeit.

Kampagne 16 Tage gegen Gewalt 2016 (PDF, 355 KB) (PDF, 355 KB)

Informationsoffensive 2015

Start der Kampagne: 25. November
Internationales Motto: From Peace in the Home to Peace in the World: Make Education Safe for All!
Nationale Informationsoffensive 2015: Die Frauenministerin legte den Schwerpunkt auf bundesweite Kooperation sowie Sensibilisierung der Öffentlichkeit.

Kampagne 16 Tage gegen Gewalt 2015 (PDF, 296 KB) (PDF, 296 KB)