Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Nachhaltige Entwicklung – Agenda 2030 / SDGs

UN-Aktionsplan "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung"

Agenda 2030 / SDGs - Entwicklungsziele

Bei einem hochrangigen Gipfeltreffen der Vereinten Nationen (United Nations, UN) vom 25. bis 27. September 2015 wurde die "Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" unter dem Titel "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" beschlossen. Alle 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verpflichten sich, auf die Umsetzung der Agenda 2030 mit ihren 17 nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene bis zum Jahr 2030 hinzuarbeiten.

Die Agenda 2030 ist der vorläufige Höhepunkt einer schon längere Zeit währenden internationalen Debatte über nachhaltige wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung. Durch ihre universelle Gültigkeit und aufgrund des ganzheitlichen Entwicklungsansatzes, der die drei Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Ökologie gleichrangig berücksichtigt, und dabei auch die Wahrung der Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Good Governance, Frieden und Sicherheit einfordert, stellt die Agenda 2030 ein Novum dar.

Mit dem Ministerratsbeschluss vom 12. Jänner 2016 wurden alle Bundesministerien zur kohärenten Umsetzung der "Agenda 2030" beauftragt. In der zugleich geschaffenen interministeriellen Arbeitsgruppe "Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung", in der alle Bundesministerien durch offizielle SDGs-Verantwortliche vertreten sind, wurde im März 2017 unter Vorsitz des Bundeskanzleramtes und des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres eine erste Darstellung auf Basis beispielhaft angeführten Implementierungsmaßnahmen der Bundesministerien erarbeitet und veröffentlicht.

Österreich bereitete von Mai 2019 bis Mai 2020 seinen ersten Freiwilligen Nationalen Bericht zur Umsetzung der 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) vor. Die Erstellung erfolgte in einem breiten und transparenten Multi-Stakeholder-Prozess und unter Einbindung von Vertreterinnen und Vertretern der Bundesministerien, der Bundesländer, des Städte- und Gemeindebunds, der Sozialpartner, der Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Die vorläufige Endfassung des Berichts war Gegenstand der Beratung im 20. Ministerrat am 27. Mai 2020 und wurde dort vom Ministerrat zustimmend zur Kenntnis genommen.

Im Vorlauf der Präsentation des offiziellen Berichts im Rahmen des Hochrangigen Politischen Forums der Vereinten Nationen (VN) im Juli 2020 wurden die Hauptbotschaften des Berichts bereits Anfang Mai an die VN übermittelt und auf der Österreichischen Länderwebsite veröffentlicht.

Österreichs Freiwilliger Nationaler Bericht zur Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele/SDGs (FNU) – Hauptbotschaften (PDF, 80 KB)

Die Präsentation der offiziellen Version Österreichs ersten Freiwilligen Nationalen Berichts zur Umsetzung der 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) vor den Vereinten Nationen erfolgte am 15.Juli 2020 im Rahmen des Hochrangigen Politischen Forums der Vereinten Nationen (VN).

Österreich und die Agenda 2030 Coverbild

Österreich und die Agenda 2030 – Freiwilliger Nationaler Bericht zur Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele / SDGs (FNU)

Austria and the 2030 Agenda Coverbild

Austria and the 2030 Agenda – Voluntary National Review - Report on the Implementation of the Sustainable Development Goals

(Dieses Video auf Youtube ansehen.)

Die Vereinten Nationen haben den Umsetzungsbericht am 2.Juli 2020 auf der Österreichischen Länderwebsite veröffentlicht.

Cover Beiträge der Bundesministerien zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung durch Österreich – Darstellung 2016


Beiträge der Bundesministerien zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung durch Österreich – Darstellung 2016 (PDF, 2 MB)

Diese Darstellung soll den Diskurs mit der interessierten Öffentlichkeit fördern und als Vorarbeit für die Berichterstattung beim Hochrangigen Politischen Forum der Vereinten Nationen dienen.

Kontakt im Bundeskanzleramt

Abteilung IV/4
Ballhausplatz 2, 1010 Wien
E-Mail: sdg@bka.gv.at

Weiterführende Informationen

Externe Links

Nützliche Websites für interessierte Private, Unternehmen und alle anderen Personen, die sich mehr über die "Agenda 2030" informieren sowie zur Umsetzung der SDGs beitragen möchten:

Spezifischere Informationen wie Unternehmen zur "Agenda 2030" und SDGs beitragen können finden sich auf den Websites von:

Unterrichtsmaterialien: