Österreichischer Jugendpreis 2021

Herausragende Initiativen und Projekte der außerschulischen Jugendarbeit wurden mit dem Österreichischen Jugendpreis durch Staatssekretärin Claudia Plakolm geehrt.

Die Jahre 2020 und 2021 sind geprägt durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. In dieser herausfordernden Phase leistete die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit mit ihren zahlreichen Einrichtungen und dessen Fachkräften außergewöhnliche Arbeit, um ihre Angebote, Aktivitäten und Unterstützungsleistungen für junge Menschen aufrechtzuerhalten. Der jährliche Österreichische Jugendpreis unterstreicht die Wichtigkeit des gemeinnützigen Engagements junger Menschen und bietet eine gute Möglichkeit dieses sichtbar zu machen.

Aus insgesamt 68 Projekten haben 4 Jurys in den Kategorien "Nationale Jugendarbeit", "Journalistische Leistungen im Interesse der Jugend", "Europäische Initiativen" sowie "Eure Projekte" 19 Anerkennungspreise ausgewählt.

Onlineverleihung mit der Staatssekretärin für Jugend Claudia Plakolm:

(Video auf Youtube ansehen.)

Weitere Informationen mit einer Kurzdarstellung der ausgezeichneten Projekte sind auf der Webseite Jugendarbeit in Österreich bereitgestellt.

Seit 2016 werden in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung, dem Bundesweiten Netzwerk Offene Jugendarbeit, dem Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos sowie dem OeAD als Österreichische Nationalagentur für die EU-Programme Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps die besten Projekte der außerschulischen Jugendarbeit mit dem Österreichischen Jugendpreis ausgezeichnet.

Kontakt

Abteilung Jugendpolitik
E-Mail: jugendpolitik@bka.gv.at