Frauen- und Mädchenberatungseinrichtungen

Anlässlich der Plenartagung des Netzwerks der österreichischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen am 12. Oktober 2020 hat Frau Bundesministerin Susanne Raab in einer Video-Botschaft Ihren Dank und Ihre Anerkennung für die Arbeit in den Frauen- und Mädchenberatungseinrichtungen ausgedrückt.

(Video in Youtube aufrufen)

Frauenservicestellen sowie Frauen- und Mädchenberatungsstellen

Die von der Frauenministerin geförderten Frauenservicestellen und Frauen- und Mädchenberatungseinrichtungen bieten Frauen und Mädchen kostenlose und vertrauliche Beratungen an

  • bei sozialen, psychischen, rechtlichen und ökonomischen Problemen,
  • bei Bedrohung oder Betroffenheit von Gewalt,
  • beim beruflichen Ein-, Auf- und Wiedereinstieg, welche alle Fragen zu frauenspezifischen Bildungs- und Qualifikationsmaßnahmen, insbesondere hinsichtlich neuer Technologien, atypischer Berufswahl, beruflicher Neuorientierung und Fort- und Weiterbildung umfassen.

Über das Angebot und die Öffnungszeiten können Sie sich auf der jeweiligen Website informieren.

Zusätzlich zu den Beratungseinrichtungen, die in den nachstehenden Bundesländer-Listen angeführt sind, bieten die Frauenservicestelle "Frauen für Frauen" und MonA-Net Helpdesk österreichweit Onlinebereitung an.

Kontaktdaten der Frauenservicestellen und Frauen- und Mädchenberatungsstellen 

Anerkannte Frauenservicestellen in Österreich

Gesamtliste "Anerkannte Frauenservicestellen" (PDF, 206 KB)

Frauenberatungs- und Gewaltschutzeinrichtungen in Österreich