Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Diskussion mit EU-Gemeinderätinnen und EU-Gemeinderäten

Auch im Burgenland nahm sich Europaministerin Karoline Edtstadler Zeit für einen Austausch mit EU-Gemeinderätinnen und EU-Gemeinderäten

Bundesministerin Karoline Edtstadler

"Die Gemeinde ist jene Ebene wo Europa stattfindet. Die Europäische Union ist nicht in Brüssel und nicht in Straßburg – die Europäische Union ist dort, wo die Menschen leben. Dort, wo die Bürgerinnen und Bürger Bedürfnisse haben. Die Gemeinden haben besonders während der Coronavirus-Krise einen wertvollen Beitrag geleistet und sich um essentielle Dinge des täglichen Bedarfs gekümmert. Es ist mir ein großes Anliegen, dass besonders die Menschen in den Regionen in den Dialog über die Zukunft der Europäischen Union miteinbezogen werden und über Veränderungen mitbestimmen können", so die Europaministerin zu den Gesprächen.

Weitere Informationen:

Informationen zu den Österreich-Dialogen von Europaministerin Karoline Edtstadler auf Facebook