TRAPEZ – Transparente Pensionszukunft

Einen wichtigen Beitrag zur sozioökonomischen Gleichstellung von Frauen setzen das Bundeskanzleramt (BKA) und das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) seit Februar 2019 mit dem Projekt "TRAPEZ – Transparente Pensionszukunft" um. Dabei werden in Studien und Kooperationen mit Betrieben Lösungsansätze für die Reduzierung des Pensionsgefälles zwischen Männern und Frauen erarbeitet. So soll aufgezeigt werden, welche Faktoren zu unterschiedlichen Pensionshöhen beitragen, wie Betriebe ihre weiblichen Beschäftigten bei der Sicherung ihrer Pensionsansprüche unterstützen können und wie Personen bereits im Erwerbsalter besser informiert werden können. TRAPEZ entwickelt damit Ansätze, die Ungleichheiten bei Personen im Erwerbsleben und in der Pension verringern.

Quelle:

BKA (2019): Projekthomepage TRAPEZ: Transparente Pensionszukunft

Informationen

SDGs: 1, 5, 10

Laufzeit: Februar 2019 bis September 2020 

Durchführende Institutionen: BKA, Sektion für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung gemeinsam mit der Sektion Sozialversicherung des BMSGPK 

Partnerinstitutionen: BMSGPK, WIFO, FORBA