Programm "Bioland Burgenland"

Die Burgenländische Landesregierung fördert mit dem Programm "Bioland Burgenland – 12 Punkte für ein kluges Wachstum mit Bio" seit 2019 verantwortungsvolle Produktions- und Konsummuster. Mit einer gezielten Bio-Umstellungsförderung soll die Bio-Quote im Burgenland bis 2027 von derzeit 31 Prozent auf 50 Prozent gesteigert werden. Um neue Ertragschancen für die Landwirte zu schaffen, soll der Bio-Anteil unter anderem in landes- und landesnahen Küchen sowie in Kindergärten und Landesschulen deutlich erhöht werden. Der breitenwirksame, systemische Ansatz des Programms zeigt sich auch daran, dass damit auch die Ziele Gesundheit und Wohlergehen der Bevölkerung, sauberes Wasser und Maßnahmen zum Klimaschutz gemeinsam verfolgt werden.

Quellen:

Informationen

SDGs: 3, 6, 12, 13

Laufzeit: 2019 bis 2027

Durchführende Institutionen: Amt der Burgenländischen Landesregierung

Partnerinstitutionen: Landwirtschaftskammer Burgenland, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)