Ländliche Gemeinden im Kosovo stärken

Einen wirkungsvollen und nachhaltigen Beitrag im Kampf gegen Armut leistet das Außenministerium mit der Unterstützung des "Integrated Territorial Development Project – Kosovo". Das seit 2017 laufende Projekt unterstützt Bäuerinnen und Bauern mit spezialisierten Ausbildungs- und Lernprogrammen. Es fördert rund 300 Kleinst- bis Mittelbetriebe und Einzelpersonen bei der Geschäftsentwicklung mit Krediten und Know-how. Insgesamt sollen etwa 700 neue Arbeitsplätze entstehen. Das Projekt will die Lebensumstände von etwa 3.800 Menschen verbessern. Bei der Umsetzung wird auch das Ziel der Gleichstellung systematisch verfolgt.

Quellen:

Informationen

SDGs: 1, 5, 8, 10

Laufzeit: 1. Februar 2017 bis 31. Jänner 2020 

Durchführende Institutionen: UNDP 

Partnerinstitutionen: Gemeinden Dragash/Dragaš, Shtërpcë/Štrpce, Viti/Vitina