Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Forschung und Technologie aus Österreich kommt bei Klimamissionen von EU, ESA und EUMETSAT zum Einsatz

Österreich unterstützt mit erstklassigen Kapazitäten im Bereich Erdbeobachtung rechtzeitige Gegen- und vor allem Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel. Das Spektrum reicht von Bodenfeuchtigkeitskarten über die Analyse von Gletschern bis hin zu Technologien für Satelliten. Forschung und Technologie aus Österreich kommt seit 2014 bei Klimamissionen von EU, ESA (Europäische Weltraumorganisation) und EUMETSAT (Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten) zum Einsatz. Dies fördert auch Ernährungssicherheit und nachhaltige Infrastruktur.

Quellen:

Informationen

SDGs: 2, 9, 13

Laufzeit: seit 2014, Climate Change Service seit 2018  

Durchführende Institutionen: EU, ESA, EUMETSAT, ECMWF

Partnerinstitutionen: TU Wien, ZAMG, ENVEO, Geoville, Joanneum Research