Seminar "Kinderrechte und Europa" in Wien 

Fortbildungsseminar am 23. September 2022 im Haus der EU in Wien – Welchen Stellenwert haben Kinderrechte? Wie verbindlich sind die Verträge zu Kinderrechten? – Kinderrechtsexpertin Elisabeth Schaffelhofer-Garcia Marquez gibt Antworten – Teilnahme auch online möglich

Zvonochek Kindergarten in Torezk, Oblast Donezk

Am 23. September 2022 lädt das "Zentrum polis – Politik lernen in der Schule" zum Fortbildungsseminar "Kinderrechte und Europa" in das Haus der Europäischen Union in Wien. Im Rahmen des Seminars wird die Kinderrechtsexpertin und Geschäftsführerin des Netzwerk Kinderrechte, Elisabeth Schaffelhofer-Garcia Marquez, einen Überblick über die Bedeutung der Kinderrechte in Europa geben und interaktive Übungen vorstellen, die junge Menschen für ihre Rechte sensibilisieren sollen. Die Fragen nach dem Stellenwert von Kinderrechten in Österreich und Europa, die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für ihre Rechte und möglicher Verbesserungsbedarf stehen im Mittelpunkt des Fortbildungsseminars.

Wann und wo?

Das Seminar findet am 23. September 2022 im Haus der EU in der Wipplingerstraße 35, 1010 Wien, von 14 bis 16 Uhr statt. Auch online kann das Seminar mitverfolgt werden.

Anmeldungen werden bis 21. September 2022 unter der "Zentrum polis"-Website oder unter der E-Mail-Adresse europainderschule@politik-lernen.at entgegengenommen.

Hintergrund: Kinderrechte in Österreich und der EU

Am 5. September 1992 ist in Österreich die UN-Kinderrechtskonvention (KRK) in Kraft getreten; zusätzlich wurde ein Teil der Kinderrechte 2011 in die Bundesverfassung aufgenommen. Des Weiteren hat die EU mit der EU-Kinderrechtsstrategie und der Europäischen Kindergarantie einen politischen Rahmen geschaffen, der den Schutz der Kinderrechte gewährleisten und schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen einen sicheren Zugang zur Grundversorgung sichern soll.

Weitere Informationen