Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Bundeskanzler Kurz: Klimaschutz bei Treffen mit Arnold Schwarzenegger im Fokus

R20 Austrian World Summit im Mai 2019 in Wien

"Der Klimawandel betrifft uns alle. Wir können dieses Problem aber nur gemeinsam angehen und müssen weltweit an einem Strang ziehen, um unsere Umwelt zu schützen", betonte Bundeskanzler Sebastian Kurz anlässlich des Arbeitsgesprächs mit Arnold Schwarzenegger am 29. Jänner im Bundeskanzleramt. Im Zentrum des Treffens standen der gemeinsame Kampf gegen den Klimawandel und der für 28. Mai 2019 in Wien geplante R20 Austrian World Summit. Bereits zum 3. Mal wird dieses von Schwarzenegger initiierte, hochrangige Gipfeltreffen internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenbringen, um den weltweiten Klima- und Umweltschutz in den Fokus zu rücken. Wie schon im Vorjahr werden Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Arnold Schwarzenegger gemeinsam dazu einladen.

Sebastian Kurz, Arnold Schwarzenegger © BKA/Dragan Tatic

Der Bundeskanzler nutzte die Gelegenheit, um sich bei Arnold Schwarzenegger als Initiator des R20-Klimagipfels zu bedanken: "Wir danken dir für deine Rolle als Vorreiter für einen globalen Klimaschutz und dafür, dass du den Austrian World Summit in Wien ins Leben gerufen hast." Anlässlich des Treffens im Bundeskanzleramt übergab Schwarzenegger ein Paar Ski, die eigens von der Firma Head für die R20-Initiative produziert wurden. Der Erlös der im Handel erhältlichen Ski wird zu 100 Prozent den Projekten von R20 zugutekommen.

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes kostenfrei abrufbar.