Inhalt

Bundeskanzler Kurz: Politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit stärken

Historisches Gipfeltreffen EU-Arabische Liga – Migration, Terrorismus und Energiesicherheit im Fokus der Gespräche

"Die Stabilität in unserer südlichen Nachbarschaft ist essentiell für Europa. Daher ist es wichtig und notwendig, die Zusammenarbeit vor allem in den Bereichen Wirtschaft, Migration sowie Bekämpfung des Terrorismus weiter zu verstärken und den Wiederaufbau im Nahen Osten zu unterstützen", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz beim Treffen der Staats- und Regierungsspitzen der Europäischen Union und der Arabischen Liga am Montag in Sharm el-Sheikh.

Eröffnung des EU - LAS Gipfel @ BKA/Arno Melicharek

Die EU erhofft sich durch den Gipfel eine engere politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit und Fortschritte im Kampf gegen illegale Migration über das Mittelmeer. In Sachen Migration gelten einige Mitgliedstaaten der Arabischen Liga als wichtiger Partner für die Europäische Union. Ägypten nimmt hier aufgrund der niedrigen Zahlen der ablegenden Flüchtlingsboote in Richtung Europa eine Vorbildfunktion ein. Es bestehe die Hoffnung, dass sich "dieses Modell und die sehr gute Zusammenarbeit" mit Ägypten auch auf andere Länder, etwa Libyen, übertrage, so der Bundeskanzler.

Der Bundeskanzler verteidigte trotz Meinungsverschiedenheiten im Bereich der Menschenrechte auch den Kontakt zu den Staaten der Region und erhielt dabei Unterstützung von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Es sei notwendig, den Dialog aufrecht zu erhalten, denn je besser der Kontakt, desto größer sei auch die Möglichkeit, die Lage der Menschenrechte zu verbessern.

Sebastian Kurz führte während des Gipfeltreffens auch Gespräche mit Sheikh Sabah von Kuweit, dem libanesischen Premierminister Saad Hariri und dem irakischen Präsidenten Barham Salih.

Die Arabische Liga

Der Arabischen Liga (League of Arab States, LAS), im Jahr 1945 in Kairo gegründet, gehören offiziell 21 arabische Staaten in Vorderasien und Afrika sowie die palästinensischen Autonomiegebiete an. Generalsekretär der Arabischen Liga ist seit März 2016 der Ägypter Ahmed Aboul Gheit. Neben einer verstärkten Zusammenarbeit stehen die Schlichtung von innerarabischen Streitfällen und ein unabhängiger Staat Palästina im Mittelpunkt der Anstrengungen.

Bilder zum EU-LAS-Gipfel sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.