Jetzt verfügbar: Plattform "Re-open EU" als Website und App

Seit Juni 2020 gibt es die Plattform "Re-open EU" als Website. Die Plattform wird seit 14. Dezember 2020 durch eine passende App unter demselben Namen ergänzt. Ziel von "Re-open EU" ist es, den Bürgerinnen und Bürgern in Echtzeit Informationen zur Coronavirus-Situation in den 27 EU-Mitgliedstaaten zu liefern.

Wie sieht die aktuelle epidemiologische Coronavirus-Situation in den 27 Mitgliedstaaten aus? Welche Einreise- und Quarantäne-Vorschriften sind in Kraft? Darf ich derzeit etwa mit dem Auto von Österreich nach Italien einreisen? Wo kann ich mich auf nationaler Ebene über die Lage in Tourismus oder Gesundheitswesen informieren? Auf diese und weitere Fragen gibt "Re-open EU" seit Juni 2020 Antworten – in Echtzeit und in den 24 Amtssprachen der EU. Die Plattform "Re-open EU" wurde aufgrund der unterschiedlichen Maßnahmen und Einschränkungen geschaffen, welche die Regierungen der Mitgliedsstaaten im Kampf gegen Covid-19 seit März 2020 ergreifen mussten.

https://reopen.europa.eu/ soll den EU-Bürgerinnen und -Bürgern in der sich andauernd verändernden Situation einen Überblick über die Gesundheitslage in den europäischen Ländern auf der Grundlage von Daten des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) bieten. Die "Re-open EU"-Landkarte stützt sich bei Gesundheitsbezogenen Informationen auf folgende 3 Datensätze:

  • die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner der letzten 14 Tage,
  • die Rate der positiven Tests
  • sowie die Testrate.

Ergänzt wird die Plattform durch Informationen über die verschiedenen bestehenden nationalen Maßnahmen (Tragen einer Maske, Mindestabstand, Schließung des Handels und so weiter) und Beschränkungen einschließlich der Quarantäne- und Testanforderungen für Reisende und mobile Coronavirus-Kontaktnachverfolgungs- und Warn-Apps. Diese Daten und Informationen werden sowohl von der EU-Kommission wie auch den Mitgliedstaaten aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Die gebündelten Informationen sollen den Bürgerinnen und Bürgern helfen, ihre Reisen ins Ausland zu planen und gleichzeitig sicher und gesund zu bleiben. Die Informationen werden laufend aktualisiert und stehen allen Interessierten in den 24 EU-Amtssprachen zur Verfügung. 

"Re-open EU"-App

Die "Re-open EU"-App stellt, wie die Website, in allen EU-Amtssprachen umfassende und aktuelle Informationen über Gesundheitslage, Sicherheit und Reisemaßnahmen in allen EU-Mitgliedstaaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz zur Verfügung. Die App kann seit 14. Dezember 2020 kostenlos für Android- und iOS-Telefone zum Download abgerufen werden.

Weitere Informationen