Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Frauenministerin Bogner-Strauß: Mädchen frühzeitig für Technik begeistern

Zugang zu naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungen und Berufen erleichtern

"Eine frühe Bewusstseinsbildung bei Kindern und Jugendlichen ist oft entscheidend für die Wahl der Lehrberufe. Daher ist es wichtig, gerade auch Mädchen frühzeitig dafür zu sensibilisieren, welche Möglichkeiten sie später mit einzelnen Lehrberufen haben", sagte Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß vor dem Hintergrund, dass Mädchen sich häufig für schlechter bezahlte Lehrberufe entscheiden. "Entsprechende Fördermaßnahmen müssen bereits frühzeitig, also im Kindergarten, ansetzen. Wir brauchen aber auch ein gesellschaftliches Umdenken dafür, dass mehr Mädchen und Frauen technische Berufe ergreifen", so die Ministerin für Frauen, Familien und Jugend in Hinblick darauf, dass die Lehrlingsentschädigungen und Gehälter in diesen Branchen in der Regel höher liegen.

Einige Schritte in diese Richtung seien bereits gesetzt worden: Beim Ausbau der Kinderbetreuungsplätze habe man auf die Neueinrichtung von sogenannten MINT-Ecken geachtet, um das Interesse für naturwissenschaftliches und technisches Wissen zu wecken. Gut angenommen werde auch der Girls‘ Day im Bundesdienst, der seit 2006 jährlich im April durchgeführt wird. An diesem Tag öffnen Ministerien, Unternehmen, Betriebe und Hochschulen ihre Türen für Schülerinnen ab 6 Jahren. Ziel dabei ist es, Mädchen und junge Frauen zu motivieren, naturwissenschaftlich-technische Berufe zu wählen. Seit 2015 gibt es zudem den Girls‘ Day MINI im Bundesdienst, ein jährlicher Aktionstag für Mädchen ab 4 Jahren. Auch hier wird darauf abgezielt, nachhaltiges Interesse für die MINT-Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu fördern und Geschlechterstereotypen entgegenzuwirken. Als flankierende Maßnahme zu diesem Aktionstag wurde das Buch "Mein Berufe ABC" für Kinder ab 4 Jahren zu den Berufen von "A bis Z" in Wissenschaft, Technik, Kunst und Handwerk entwickelt.

"In Österreich bestehen bereits ausgezeichnete Maßnahmen, Projekte und Fördermöglichkeiten für Frauen und Mädchen, die speziell auf die Überwindung von Barrieren beim Zugang zu naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungen und Berufen abzielen", so Frauenministerin Bogner-Strauß mit Verweis auf die Online-Plattform www.meine-technik.at. Mit dieser Plattform gibt es seit 2015 ein zentrales Online-Medium, das übersichtlich über Workshops, Exkursionen, Wettbewerbe, Beratungsstellen, Mentoring-Programme, Berufsinformationstage sowie Unterrichtsmaterialien und Fortbildungsangebote für Pädagoginnen und Pädagogen informiert.

"Gerade die Technik bietet große persönliche und berufliche Entwicklungschancen. Es wäre schön, wenn sowohl die Eltern als auch die Lehrerinnen und Lehrer Mädchen mehr in diese Richtung ermutigen. Und ich wünsche mir mehr Mut von den Mädchen selbst, dass sie sich Dinge zutrauen und einfach ausprobieren", so Bogner-Strauß abschließend.

Rückfragehinweis:

Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
Telefon: +43 1 53 115-63 34 04
E-Mail: herbert.rupp@bka.gv.at