Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Frauenministerin Raab: "Frühstarterbonus bringt Frauen deutlich mehr Geld in der Pension"

Susanne Raab: "Jährlich bis zu 840 Euro mehr Pension durch das neue System"

"Wir haben endlich ein gerechteres und treffsicheres System geschaffen, von dem auch Frauen in ihrer Pension etwas haben. Außerdem haben wir sichergestellt, dass insbesondere Bezieherinnen kleiner und mittlerer Pensionen davon profitieren", kommentiert Frauenministerin Susanne Raab den neuen "Frühstarterbonus" der Bundesregierung.

Dank der neuen Regelung können Frauen um bis zu 840 Euro mehr Pension pro Jahr zur Verfügung haben, betont Raab. "Der Frühstarterbonus ist nicht nur eine mehr als fällige Änderung einer Regelung, die bisher überwiegend Männern zugutegekommen ist, sondern ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Altersarmut bei Frauen", so die Frauenministerin.

Vor allem die fixen Zuschläge für Erwerbszeiten zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr bringen Geld: Hat beispielsweise eine Einzelhandelskauffrau, die seit ihrem 15. Lebensjahr gearbeitet hat, bisher eine durchschnittliche Pension von 1.000 Euro pro Monat erhalten, steigt ihre Pension mit dem neuen Frühstarterbonus um 60 Euro im Monat oder insgesamt 840 Euro pro Jahr. 

Aber auch jene, die nicht durchgehend seit dem 15. Lebensjahr erwerbstätig waren, profitieren vom neuen Frühstarterbonus. Das zeigt sich gut am Beispiel einer Bürokauffrau, die vom 15. bis zum 20. Lebensjahr 20 Versicherungsmonate gesammelt hat. Ihre Pension steigt dank der neuen Regelung um 280 Euro pro Jahr.

Frauenministerin Susanne Raab: "Von der Hacklerregelung profitierten im ersten Halbjahr 2020 in ganz Österreich mehr als 7.200 Männer, aber nur eine einzige Frau. Ich bin froh, dass mit dem Frühstarterbonus nun endlich auch die Lebensrealität vieler Frauen berücksichtigt wird."