Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Bundeskanzler Kurz zu Massentests: "Besser eine halbe Stunde für den Test, als Wochen im Lockdown"

Test im Wiener Messezentrum

Bei einem gemeinsamen Termin am Montag in der Messe Wien haben Bundeskanzler Sebastian Kurz und Wiens Bürgermeister Michael Ludwig für die Teilnahme an den Corona-Massentests geworben und sich testen lassen. "Ich bitte die Bevölkerung mitzumachen. Besser eine halbe Stunde Zeitaufwand für den Test, als Wochen im Lockdown zu verbringen."

Der Regierungschef bedankte sich bei der Stadt Wien und befürwortete auch die Entscheidung, die Massentests in Wien über einen längeren Zeitraum durchzuführen. Gemeinsam warben Kanzler und Bürgermeister bei der Bevölkerung um eine Teilnahme an den Testungen.

Mit der bisherigen Beteiligung zeigte sich Sebastian Kurz zufrieden, denn es sei gelungen, über 1.000 Infizierte zu finden, die ansonsten weitere Personen angesteckt hätten. Insgesamt haben bereits an die 500.000 Personen das Angebot genützt. An der Freiwilligkeit der Tests solle festgehalten werden, so der Kanzler.

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramts kostenfrei abrufbar.