Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Hugo Portisch mit Großem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet

Schallenberg: "Portisch hat uns als glühender Europäer die Welt ins Wohnzimmer gebracht"

"Als junger Bub, gebannt vor dem Fernseher sitzend, hätte ich es mir nie erträumt, fast 40 Jahre später diesem Helden meiner Jugend gegenüber zu stehen und die Ehre zu haben, ihm eine der höchsten Auszeichnungen der Republik zu überreichen", so Bundesminister Alexander Schallenberg anlässlich der Verleihung des Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an Hugo Portisch im Beisein von Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein. Es sei besonders passend, Portisch im geschichtsträchtigen Kongresssaal des Bundeskanzleramts als Herzstück des ältesten Regierungssitzes der Welt zu ehren. "Hugo Portisch ist wie kaum ein zweiter in der Lage, komplexe historische und politische Zusammenhänge zu vermitteln und Geschichte in ihrer unmittelbarsten Form verständlich zu machen. Denn wir alle haben unsere Geschichte gelernt und zwar nicht zuletzt durch seine Erzählungen und Dokumentationen."

Hugo Portisch sei mit seinen Arbeiten zur Biographie der Ersten und Zweiten Republik zweifelsohne "der wichtigste und einflussreichste Architekt unseres kollektiven Gedächtnisses", betonte der Bundesminister. Er habe das Geschichtsbewusstsein einer ganzen Nation geprägt. Zudem habe er als langjähriger Chefredakteur des Kurier und Initiator des Rundfunkvolksbegehrens für die Unabhängigkeit des ORF einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der österreichischen Medienlandschaft und eines unabhängigen kritischen Journalismus in Österreich geleistet. Nicht umsonst gelte er als "Doyen" des österreichischen Qualitätsjournalismus.

"Hugo Portisch hat uns als glühender Europäer die Welt ins Wohnzimmer gebracht. Er hat als Chefkommentator des ORF das geschafft, wovon die allermeisten Außenminister dieser Welt nur träumen: komplexe internationale Sachverhalte verständlich machen, Entwicklungen in ihren Kontext stellen und vermitteln, warum uns in Österreich diese nicht gleichgültig sein können. Denn er berichtete nicht abstrakt über Staaten und Institutionen, sondern er ließ Menschen sprechen", erklärte Alexander Schallenberg. Portisch würden Anständigkeit, Unbestechlichkeit, kritische Distanz ohne Selbstgefälligkeit, aber auch das Bewusstsein für Grundwerte wie Demokratie, Gewaltentrennung, Menschenrechte und die Bedeutung internationaler Zusammenarbeit auszeichnen. "Hugo Portisch war immer mehr als ein beobachtender Chronist, denn Chronisten halten nur Ereignisse fest. Er ist ein 'Erklärer der Welt', der mit seiner Neugierde und seinem Trieb, hinter die Kulissen zu schauen, ansteckt. Hugo Portisch ist ein großer Österreicher und ein glühender Europäer, dem ich meinen herzlichen Dank ausspreche, für alles, was er geleistet hat", so Bundesminister Schallenberg abschließend.

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramts kostenfrei abrufbar.