Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Bundesministerin Bogner-Strauß: Vom Recht auf Mitbestimmung Gebrauch machen

Europatag am 9. Mai – Europa gemeinsam weiterentwickeln 

"Noch vor etwas mehr als 100 Jahren mussten Frauen für ihr Recht zu wählen kämpfen. Heute müssen wir uns dafür einsetzen, dass die Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen", sagte Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß bei einem Empfang anlässlich des heutigen Europatages im Haus der EU in Wien.

2019 ist für die Europäische Union ein wichtiges Jahr. Mit den Wahlen zum Europäischen Parlament steht eine große Herausforderung unmittelbar bevor. Die Wahlbeteiligung bei EU-Wahlen ist in Europa von rund 62 Prozent im Jahr 1979 auf durchschnittlich 42 Prozent im Jahr 2014 gesunken. "Daher appelliere ich an alle Wählerinnen und Wähler, von ihrem Recht auf Mitbestimmung Gebrauch zu machen", so Bogner-Strauß.

Man müsse allen Europäerinnen und Europäern – ob jung oder alt – bewusstmachen, dass jede einzelne Stimme wichtig und entscheidend ist. "Die europäische Idee basiert auf Freiheit, Frieden und Wohlstand. Wir alle müssen uns dafür einsetzen, diese Werte zu schützen und den europäischen Traum gemeinsam weiterzuentwickeln", betonte die Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend vor Vertretern der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und der Vereinten Nationen in Wien.

Europatag

Ausgehend von einer Idee Jean Monnets schlug Frankreichs Außenminister Robert Schuman am 9. Mai 1950 vor, eine Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu erschaffen. Als Schuman-Erklärung bekannt, führte diese Idee zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), die den Grundstein der heutigen EU bilden sollte. Am Mailänder Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs 1985 wurde beschlossen, am 9. Mai den Europatag zu begehen und damit an dieses Ereignis zu erinnern. 1986 fand der erste Europatag statt.

Rückfragehinweis:
Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
Telefon: +43 1 531 15 - 63 3404
E-Mail: herbert.rupp@bka.gv.at