Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Bundeskanzlerin Bierlein: "Das österreichische Notariat hat eine hervorragende Reputation"

Präsidentenwechsel an der Spitze der Notariatskammer – Michael Umfahrer folgt auf Ludwig Bittner

"Notarinnen und Notare nehmen zentrale Aufgaben unseres Rechtsstaates wahr. Die konstruktive, streitverhütende sowie die vorsorgende Rechtspflege und Rechtsberatung sind Attribute des Notariats. Die übertragenen hoheitlichen Aufgaben als Gerichtskommissär in Verlassenschaftsverfahren, die Beurkundung und Erstellung von Notariatsakten sowie die Rechtsvorsorge bringen der Bevölkerung Sicherheit und entlasten die Justiz wesentlich", sagte Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein anlässlich des Präsidentenwechsels an der Spitze der Notariatskammer.

Das Notariat sei eines der traditionsreichsten und angesehensten freien Rechtsberufe, Notarinnen und Notare würden sich durch große Fachexpertise, exzellente Ausbildung und Unabhängigkeit auszeichnen. "Gerade das österreichische Notariat hat daher aus gutem Grund eine hervorragende Reputation", so die Bundeskanzlerin.

Auch in Zukunft gelte es, dass sich eine aktive Standesvertretung den komplexen Herausforderungen, wie der Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen der europäischen Rechtssetzung oder der Digitalisierung, mit dem nötigen Augenmaß stelle. "Nur im beständigen Dialog zwischen dem Notariat, der Politik und der Verwaltung können praxistaugliche, sachgerechte und rechtsstaatlich einwandfreie Lösungen für neue Wege erarbeitet werden", so Bierlein.

Die Bundeskanzlerin dankte dem scheidenden Präsidenten DDr. Ludwig Bittner für seine langjährige Tätigkeit im Dienste des Rechtsstaates. Mit Beständigkeit, hohem Fachwissen und Engagement sowie mit klaren Linien und klaren Worten habe er das österreichische Notariat äußerst erfolgreich vertreten. Auch abseits der klassischen Themen sei es ihm gelungen, Diskussionen zu philosophischen oder technischen Fragen anzustoßen. Dem neuen Präsidenten, Dr. Michael Umfahrer, wünschte Bierlein alles Gute. "Ich bin davon überzeugt, dass Sie die Positionen des österreichischen Notariats mit Blick auf das rechtsstaatliche Ganze klug, bedacht und zielgerichtet vertreten werden."

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramts kostenfrei abrufbar.