Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Bogner-Strauß: "Die Leistungen junger Menschen sichtbar machen"

Österreichischer Jugendpreis 2019: Ab sofort werden die besten Jugendprojekte und junge Schreibtalente gesucht

In Österreich leisten mehr als 160 000 qualifizierte Freiwillige gemeinsam mit tausenden teil- und vollzeitbeschäftigen Fachkräften einen wertvollen Beitrag für die außerschulische Kinder-und Jugendarbeit. "Ein wichtiges Ziel der österreichischen Jugendpolitik ist es, diese Leistungen sichtbar zu machen und das gemeinnützige Engagement junger Menschen zu stärken. Mit dem Jugendpreis 2019 werden daher bereits zum vierten Mal die besten Projekte der außerschulischen Jugendarbeit und erstmals auch junge Schreibtalente ausgezeichnet", sagte Jugendministerin Juliane Bogner-Strauß.

Neue Kategorie "Journalistische Leistungen im Interesse der Jugend"

Zur Förderung des Verständnisses für die Lebenswelten junger Menschen wird 2019 erstmals ein Preis für "Journalistische Leistungen im Interesse der Jugend" vergeben. "Diese Kategorie ist mir ein besonderes Anliegen. Hate Speech, negative Darstellung von Jugendlichen und ihrem Umfeld und die Verrohung der Sprache sind leider allgegenwärtig. Deshalb ist es mir wichtig, ein Zeichen zu setzen und Jugendliche zu fördern, die einen anderen Weg gehen", so Bogner-Strauß. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren, deren redaktionelle Beiträge die Lebenswelt der Jugendlichen in wertschätzender Art und Weise thematisieren und in der breiten Öffentlichkeit Verständnis für Fragen und Anliegen junger Menschen schaffen.

Einreichungen sind ab sofort möglich. Im November 2019 werden im Rahmen eines Festaktes jeweils 5 Anerkennungspreise in den Kategorien "Nationale Jugendarbeit", "Digitale Jugendarbeit", "Eure Projekte", "Europäische Initiativen" und in der neuen Kategorie "Journalistische Leistungen im Interesse der Jugend" verliehen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Kategorien, die Teilnahmebedingungen und die Einreichformulare sind auf der Website der Bundesministerin abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:
Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
Telefon: + 43 1 531 15-633 404
E-Mail: herbert.rupp@bka.gv.at