Europäische Kommission startet Pakt für den ländlichen Raum

Der Pakt für den ländlichen Raum sieht einen Rahmen für die Zusammenarbeit zwischen Behörden und Interessenträgern auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene vor, um die gemeinsamen Ziele einer langfristigen Vision für die ländlichen Gebiete der EU zu erreichen.

Berglandschaft

Am 20. Dezember 2021 startete die Kommission den Pakt für den ländlichen Raum. Eine Initiative, die bereits in ihrer im Juni 2021 vorgestellten langfristigen Vision für die ländlichen Gebiete der EU angekündigt wurde. Ziel des neuen Pakts ist es, Behörden und Interessenträger zu mobilisieren, um auf die Bedürfnisse und Bestrebungen ländlicher Gemeinden einzugehen.

Die Europäische Kommission wird einen gemeinsamen Rahmen für das Engagement und die Zusammenarbeit auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene bieten. Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Dubravka Šuica, der Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Janusz Wojciechowski, und die Kommissarin für Kohäsion und Reformen, Elisa Ferreira, luden mittels offenem Brief ein, sich an der Diskussion über den Pakt für den ländlichen Raum zu beteiligen. Alle Interessierten können ihr Engagement für die Ziele der Vision zum Ausdruck bringen und sich an der Entwicklung und Umsetzung des Pakts für den ländlichen Raum beteiligen. Die Kommission wird diesen Rahmen mit Partnern und Netzwerken erleichtern und den Austausch von Ideen und "Best Practices" auf allen Ebenen fördern.

Auf der Grundlage umfassender Konsultationen mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Interessenträgern des ländlichen Raums werden in der langfristigen Vision für die ländlichen Gebiete der EU dringende Herausforderungen aufgezeigt und einige der vielversprechendsten Zukunftschancen hervorgehoben, die diesen Gebieten zur Verfügung stehen. Mit Unterstützung des von der Kommission eingeführten Pakts für den ländlichen Raum und des Aktionsplans für den ländlichen Raum zielt die langfristige Vision darauf ab, die ländlichen Gebiete der EU stärker, vernetzter, widerstandsfähiger und wohlhabender zu machen.

Nächste Schritte: Beitritt zum Pakt zwischen Dezember 2021 und Juni 2022

Zwischen Dezember 2021 und Juni 2022 können Interessenträger und Akteurinnen sowie Akteure des ländlichen Raums der Gemeinschaft des Pakts für den ländlichen Raum beitreten und Überlegungen und Ideen zu seiner Umsetzung und Entwicklung austauschen. Im Juni 2022 wird eine hochrangige Konferenz des Pakts für den ländlichen Raum die Gelegenheit bieten, alle Beiträge zusammenzuführen und die zu ergreifenden Maßnahmen festzulegen.

Weitere Informationen