Alleinverdienerabsetzbetrag

Alleinverdienenden, das sind Steuerpflichtige mit mindestens einem Kind, die mehr als 6 Monate im Kalenderjahr in einer Ehe, einer Lebensgemein­schaft oder einer eingetragenen Partnerschaft leben, wobei einer (Ehe-) Partnerin/einem (Ehe-) Partner für mehr als 6 Monate im Kalenderjahr der Kinderabsetzbetrag zusteht und die andere (Ehe-)Partnerin/der andere (Ehe-) Partner Einkünfte unter einer bestimmten jährlichen Grenze erzielt, steht der Alleinverdienerabsetzbetrag zu.

Der Alleinverdienerabsetzbetrag kann beim Gehalt durch die Arbeit­geberin beziehungsweise den Arbeitgeber berücksichtigt werden (Formular E30) oder ist im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung beziehungsweise der Einkommensteuererklärung für das abgelaufene Kalenderjahr beim Finanzamt geltend zu machen. Alleinverdienende, deren berechnete Einkommensteuer im Kalenderjahr negativ ist (zum Beispiel in Karenz), bekommen den Alleinverdienerabsetzbetrag auf Antrag im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung vom Finanzamt ausbezahlt.

Ausführliche Informationen zum Alleinverdienerabsetzbetrag finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Finanzen.

Kontakt

Abteilung VI/1 – Ausgleichsfonds für Familienbeihilfen, Familienbeihilfe, Mehrkindzuschlag und Familienbesteuerung
E-Mail: familienbeihilfe@bka.gv.at