Zero-emission mobility

Hochwertige Infrastruktur für den Mobilitätsbereich fördert der Klima- und Energiefonds seit 2018 mit dem Programm "Zero Emission Mobility" aus Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). Das Programm unterstützt das Ziel einer hundertprozentigen Elektrifizierung von Fahrzeugen sowie die Entwicklung und Erprobung von intelligenter Ladeinfrastruktur und von Zero-Emission-Logistik und -Mobilitätslösungen. Elektromobilität bietet in Österreich ein Wertschöpfungspotential von 3,1 Milliarden Euro sowie ein Potenzial von 33.900 Arbeitsplätzen bis 2030. Damit unterstützt die Programminitiative nicht nur mehr Gesundheit durch weniger Emissionen, sondern auch nachhaltiges Wirtschaftswachstum und Arbeit.

Quellen:

Informationen

SDGs: 3, 9

Laufzeit: 2018 bis 2022

Durchführende Institutionen: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), Kommunalkredit Public Consulting GmbH

Partnerinstitution: Klima- und Energiefonds