Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Reisen

Brauche ich ein Visum für die Einreise in das Vereinigte Königreich?

EU-Bürgerinnen und -Bürger werden bis Ende 2020 – auch im Falle eines Brexit ohne Austrittsabkommen – kein Visum für die Einreise in das Vereinigte Königreich benötigen. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen können sich jedoch mit dem zukünftigen Einreisesystem ab 1. Jänner 2021 ändern. Wir empfehlen daher bei geplanten Reisen in jedem Fall rechtzeitig mit der britischen Botschaft in Wien Kontakt aufzunehmen.

Orientierungshilfe des Vereinigten Königreichs (Englisch)

Was muss ich bei Flugreisen berücksichtigen?

Die EU hat eine befristete Regelung zur Aufrechterhaltung der Flugverbindungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich im Falle eines Austritts ohne Austrittsabkommen geschaffen. Hierdurch sollte es bis auf Weiteres zu keinen Unterbrechungen der Flugverbindungen kommen.

Bleiben meine Fluggastrechte gleich?

Bezüglich der Ansprüche von Passagieren bei Verspätung oder Absage eines Fluges ist nach derzeitigem Stand mit keinen unmittelbaren Änderungen zu rechnen, da das Vereinigte Königreich angekündigt hat, alle Fluggastrechte auch weiterhin zu gewährleisten.

Bei Flügen einer europäischen Fluggesellschaft oder Flügen aus der EU in das Vereinigte Königreich bleiben alle Ansprüche jedenfalls wie bisher erhalten.

Gibt es Änderungen bei Schülerreisen in das Vereinigte Königreich?

Das Vereinigte Königreich hat bestätigt, das System der EU-Schülerreiseliste – auch im Falle eines Brexit ohne Austrittsabkommen – unverändert bis 31. Dezember 2020 beizubehalten. Die bisherige Praxis der Verwendung der Liste der Reiseteilnehmerinnen und -teilnehmer als Sichtvermerk- und Reisedokumentersatz wird somit weiterhin bestehen.

Wir empfehlen bei Reisen nach dem Austritt dennoch eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit der britischen Botschaft in Wien.

Orientierungshilfe des Vereinigten Königreichs zu diesem Thema (Englisch)

Fallen im Vereinigten Königreich Roaming-Gebühren an?

Nach dem Austrittsdatum könnten für die Verbraucherinnen und Verbraucher der EU-Mobilfunkanbieter, die ihr Mobiltelefon im Vereinigten Königreich nutzen, wieder Roaming-Gebühren anfallen. Das Gleiche gilt umgekehrt für die Verbraucherinnen und Verbraucher britischer Mobilfunkanbieter in der EU. Die Mobilfunkbetreiber der EU sind verpflichtet, ihre Kundinnen und Kunden über allfällig anfallende Roaming-Kosten zu informieren, wenn diese ins Vereinigte Königreich reisen.

Kann ich mein Haustier ins Vereinigte Königreich mitnehmen?

Zunächst voraussichtlich nicht. Es obliegt dem Vereinigten Königreich, Einfuhrbestimmungen für Tiere aus EU-Mitgliedstaaten festzulegen. Bis dahin wird es nicht möglich sein, Tiere wie bisher mitzunehmen. Es muss abgewartet werden, bis das Vereinigte Königreich die spezifischen Bedingungen vorlegt.

Ich bin Britin oder Brite und lebe schon (vor dem Austritt) in Österreich. Ich plane eine Reise nach dem Austrittsdatum. Was muss ich beachten?

Bei einem Brexit ohne Austrittsabkommen verlieren in Österreich lebende Britinnen und Briten ihr unionsrechtliches Aufenthaltsrecht. Sie können aber unter vereinfachten Voraussetzungen einen Aufenthaltstitel für Österreich erhalten. Siehe den Punkt "Aufenthalt/Zugang zum Arbeitsmarkt".

Ist eine Reise zwischen Austritt und Erteilung des Aufenthaltstitels geplant, sollten Betroffene den Aufenthaltstitel jedenfalls vor Antritt der Reise beantragen. Bei Antragstellung kann die zuständige Behörde auf Antrag eine Bestätigung über die Tatsache der Antragstellung und die weitere Rechtmäßigkeit des Aufenthalts ausstellen.

Diese Bestätigung berechtigt auch zur Wiedereinreise nach Österreich. Österreich hat diese Bestätigung auch an alle Schengenpartner notifiziert, sodass damit eine Einreise über einen anderen Schengenstaat oder auch eine Reise innerhalb des Schengenraums (für bis zu 90/180 Tagen zu touristischen Zwecken) möglich ist.

Weiterführende Informationen