This website uses Cookies. You will accept these by click on the button "continue". For more information read our page "Private Policy".  

Autofahren

Was muss ich bei der Verwendung von Kraftfahrzeugen im Vereinigten Königreich beachten?

Führerschein: Die britischen Behörden haben angekündigt, dass sich für Besitzerinnen und Besitzer eines in der EU erworbenen Führerscheins auch nach dem Austritt nichts ändern wird. Für EU-Bürgerinnen und -Bürger ist daher der Führerschein aus dem jeweiligen EU-Land ausreichend. Es besteht keine Verpflichtung, bei Fahrten im Vereinigten Königreich einen internationalen Führerschein mitzuführen.

Versicherung: EU-Bürgerinnen und -Bürger müssen nach dem Austrittsdatum bei Fahrten im Vereinigten Königreich mit einem in der EU zugelassenen Kraftfahrzeug die Grüne Karte als Nachweis ihrer Versicherungsdeckung mitführen. Es wird empfohlen, dass Reisende mit einem in der EU zugelassenen Kraftfahrzeug vor Abreise prüfen, ob ihre Kfz-Versicherung auch das Gebiet des Vereinigten Königreichs abdeckt.

Ich bin Besitzer/Besitzerin eines britischen Führerscheins. Was muss ich bei der Verwendung von Kraftfahrzeugen in Österreich zukünftig beachten?

Führerschein: Besitzerinnen und Besitzer von britischen Führerscheinen, die in Österreich wohnhaft sind, müssen ihren britischen Führerschein binnen 6 Monaten ab dem Austrittsdatum umschreiben lassen. Die Ablegung einer neuerlichen Fahrprüfung ist nicht erforderlich. Eine Umschreibung ist bereits jetzt möglich und bietet den Vorteil einer geringeren Gebühr im Vergleich zu einer Umschreibung zu einem späteren Zeitpunkt, zu dem das Vereinigte Königreich bereits Drittstaat ist. Überdies muss dann zusätzlich ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

Versicherung: Bei Fahrten mit einem im Vereinigten Königreich zugelassenen Kraftfahrzeug muss die Grüne Karte als Nachweis ihrer Versicherungsdeckung mitgeführt werden.

Ich besitze ein Kraftfahrzeug mit einer Typengenehmigung, die von einer britischen Behörde ausgestellt wurde. Hat der Brexit Konsequenzen für mich als Fahrzeughalterin?

Nein, der Brexit hat keine Konsequenzen für die Besitzerinnen und -Besitzer der Kraftfahrzeuge, die vor dem Austrittszeitpunkt mit einer im Vereinigten Königreich ausgestellten behördlichen Typengenehmigung (erkennbar an "e11" in der Typengenehmigungsnummer) vom Hersteller ausgeliefert wurden.

Weiterführende Informationen