Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Steinsaal

Steinsaal © BKA/Manuel Gutleb

Unmittelbar nach der Feststiege befindet sich linker Hand der Steinsaal. Zwischen den beiden Türen, die zum Kongresssaal und zum Grauen Ecksalon führen, hängt ein überlebensgroßes Gemälde der Kaiserin Maria Theresia (1717–1780), das sie bei der Krönung zur Königin von Böhmen zeigt. Die vor ihr auf dem Polster liegende ungarische Stefanskrone befindet sich heute wieder in Budapest, der österreichische Erzherzogshut im Stift Klosterneuburg und die Krone des "Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation" in der Schatzkammer in Wien.

Maria Theresia war Erzherzogin von Österreich sowie Königin von Ungarn und Böhmen. Den Titel "Kaiserin" trug sie aber "nur" als Gattin des deutschen Kaisers Franz I. Stephan von Lothringen.

Weiter zum Kongresssaal