Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Marmor-Ecksalon

Marmorecksalon © BKA/Andreas Wenzel

Vom Kongresssaal führt eine Türe in den Marmor-Ecksalon, der nach dem Krieg ebenfalls schwer beschädigt war. Der Architekt Oswald Haerdtl, der für die gesamte Wiederherstellung des Bundeskanzleramtes verantwortlich zeichnete, gestaltete diesen Raum nach 1945 neu. Dabei kombinierte er roten Marmor mit goldenem Metall. Ersterer gab dem Salon seinen neuen Namen.

Anlässlich der Neugestaltung durch Haerdtl wurde in diesem Salon der Dollfuß-Gedenkstein im Boden eingelassen. Er erinnert an Bundeskanzler Engelbert Dollfuß (1892–1934), der am 25. Juli 1934 infolge eines nationalsozialistischen Putsches in diesem Zimmer ermordet worden ist (siehe auch: Die Erste Republik).

Dollfuß-Gedenkstein im Marmorecksalon
Der Dollfuß-Gedenkstein im Marmorecksalon Foto: BKA/imb

Der Marmor-Ecksalon dient heute als Besprechungszimmer und Repräsentationsraum für kleinere Empfänge.

Weiter zum Haerdtl-Zimmer