Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Haerdtl-Zimmer

Haertl-Zimmer © BKA/Andreas Wenzel

Am 10. September 1944 wurde das Bundeskanzleramt bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. Mit dem Wiederaufbau wurde der Architekt Oswald Haerdtl betraut. Die Ausstattung von Kanzlerzimmer, Haerdtl-Zimmer und Marmor-Ecksalon zählt zu seinen Hauptwerken.

Jedes Detail der Raumgestaltung (Möbel, Spiegel, Luster etc.) wurde von ihm festgelegt. Bewusst verwendete Elemente aus der klassischen Baukunst und Haerdtls klare, moderne Formensprache verschmolzen zu einem kulturell hochstehenden österreichischen Stil.