Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Stipendien

Staatsstipendium für Komposition

Z: Förderung der kompositorischen Tätigkeit von Komponistinnen und Komponisten

D: jährlich bis zu 10 Post-Graduate-Stipendien zu je 15 600 Euro (monatlich 1 300 Euro, 12 Monate)

V:  Jury

E: laut Ausschreibung

K: österreichische Staatsbürgerschaft oder Wohnsitz in Österreich; abgeschlossenes Musikstudium oder seit Jahren als Komponist/Komponistin professionell tätig

T: 15. September

S: Musik

Startstipendium für Musik und darstellende Kunst

Z: Anerkennung und Förderung für das Schaffen junger Künstlerinnen und Künstlern; dient der künstlerischen Entwicklung und dem Einstieg in die österreichische und internationale Kunstszene

D: jährlich bis zu 35 Stipendien zu je 7 800 Euro

V: Jury

E: laut Ausschreibung

T: laut Ausschreibung

S: Musik, darstellende Kunst

Auslandsstipendium für Tänzerinnen/Tänzer und Choreographinnen/Choreographen

Z: Weiterbildung von Tänzerinnen, Tänzern, Choreographinnen und Choreographen im Ausland, wenn ein vergleichbares Fortbildungsangebot in Österreich nicht besteht.

D: Teilfinanzierung

V: Beirat für darstellende Kunst

E: Förderungsantrag (PDF, 649 KB) mit folgenden Beilagen in deutscher Sprache:

  • Kopie des Meldezettels
  • Nachweis über eine abgeschlossene künstlerische Ausbildung
  • künstlerischer Lebenslauf
  • Angaben zur Institution, bei der die Bewerberin/der Bewerber studieren will
  • Beschreibung des Fortbildungsvorhabens (Inhalt, Dauer, Fortbildungsziel, Technik)
  • ausgeglichene detaillierte Kalkulation
  • Datenträger, Link zu im Internet veröffentlichten Materialien

K: Formale Kriterien

  • österreichische Staatsbürgerschaft oder Wohnsitz in Österreich
  • abgeschlossenes künstlerische Ausbildung oder seit Jahren hauptberuflich im Bereich Tanz/Performance tätig
  • nicht gefördert werden pädagogische Ausbildungen

Kriterien im Rahmen der Beiratsbegutachtung

  • kontinuierliche hervorragende Qualität der bisherigen künstlerischen öffentlichen Leistungen und der bisherigen Berufslaufbahn in gesamtösterreichischem Kontext
  • stilistische Eigenständigkeit, Innovationspotential
  • Wirksamkeit in der Öffentlichkeit
  • Inhalt der Lernziele
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen durch die Fortbildung
  • Art, Umfang und Sinnhaftigkeit der Fortbildung
  • Verwertungsmöglichkeit des im Ausland erworbenen Könnens in Österreich
  • wirtschaftliche Notwendigkeit, Angemessenheit und Ausgewogenheit der Kalkulation, erkennbarer Förderungsbedarf

T: mindestens 3 Monate vor Beginn der Weiterbildung

S: darstellende Kunst