Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Karina Nimmerfall

Index of Livability (Progressive Builders Homes), 2011 3 Foto-Text-Bilder, 76 x 39 cm
Index of Livability (Progressive Builders Homes), 2011 3 Foto-Text-Bilder, 76 x 39 cm © Karina Nimmerfall, BKA Foto: Karina Nimmerfall, BKA

Karina Nimmerfall recherchierte über soziale Wohnbauprojekte des Architekten Richard Neutra in Los Angeles in den 1940er Jahren. Sie fotografierte 6 Orte in Los Angeles, an denen Neutras soziale Wohnprojekte geplant waren, weggerissen oder bis zur Unkenntlichkeit verändert wurden. "Index of Livability" beschreibt an Hand dieser von Neutra geplanten Wohnbauprojekte die Auswirkungen des politischen Wandels auf städtebauliche Transformationsprozesse: von einer politisch linksorientierten utopischen Idee der Moderne über die "Rote Gefahr" der McCarthy-Ära und die Politik des Kalten Krieges hin zu einem "Corporate Modernism" der politisch Rechten und deren Glaube, dass Sozialwohnungen unamerikanisch sind. Informationen zu den verschiedenen Erscheinungsformen der einzelnen Wohnprojekte in den vergangenen Dekaden, in denen jede ihre eigene Vision von einem besseren Leben darstellt, sind den Fotografien beigefügt.

Komplette Serie (PDF, 2498 KB)

Karina Nimmerfall
* 1971 in Deggendorf, Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und Kunstgeschichte an der Universität Wien. 2011 Double Location, Las Cienegas Projects, Los Angeles; 2009 Executive Office, BAWAG Contemporary, Wien; Monitoring, Kunstverein Kassel; 2008 Vertical Villa Galerie Stadtpark, Krems; History Acts, Göteborgs Konsthall; Bucharest Biennale 3; Hollywood ist ein Verb, Kunstverein Medienturm, Graz; 2007 Power Play Landesgalerie Linz. Sie lebt und arbeitet in Berlin und .

Website: www.karinanimmerfall.com