Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Sabine Bitter und Helmut Weber

Abraxas #5, #1, Farbfotografie, 99,5x66,3 cm, 2005
Abraxas #5, #1, Farbfotografie, 99,5x66,3 cm, 2005. Foto: Sabine Bitter, Helmut Weber, BMUKK

"Sabine Bitter und Helmut Weber bedienen sich des Uraltmediums Fotografie und zeigen ganz ohne dokumentarischen Applomb, wie es steht ums postmoderne Bauen. Sie setzen bei dessen Wundermittel an, dem pop-gestärkten und zeichentheorie-gesättigten 'Signature Building', und untersuchen es in einer Art Kunst nach der Postmoderne auf ihre eigene Gegenwart hin. Berühmtheiten und Einschlägigkeiten wie Ricardo Bofills Wohnanlage 'Abraxas' in Marne-La-Vallé bei Paris und andere werden als das hingestellt, was sie bei allem Versprechen auf Glück heute sind: Popanze." (Rainer Metzger) .

Sabine Bitter, Helmut Weber 
Sabine Bitter 1960 Aigen im Mühlviertel, Helmut Weber1957 Dorf/Pram, 2009 "The fragility of being" Museum der Moderne Salzburg und MNAC Bukarest, "Right to the City Landesgalerie Linz, 2008 "Plugged in, Fenced out" Galerie Fotohof Salzburg, "We declare" Galerie Gachet Vancouver, 2007 "Differentiated Neighbourhoods of New Belgrade" Belgrade, "The Wall - Build Me Up/Tear Me Down", Art Gallery Windsor, Canada, "21 Positions" Österreichisches Kulturforum New York, "Recent Geographies", Galerie Grita Insam, Wien,"Simultan", Fotomuseum Winterthur, Schweiz.