Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

Anna Barfuss

or: concrete, light, obsessive thinking, rectangle aus einer Serie von 9 C-Prints, 30x45cm und 65x85cm, 2007
or: concrete, light, obsessive thinking, rectangle aus einer Serie von 9 C-Prints, 30x45cm und 65x85cm, 2007. Foto: Anna Barfuss, BMUK

Die Arbeit zeigt Rauminterventionen; es sind Versuche, die monumentale Betonarchitektur mittels Spiegel, Lichtreflexionen und leinwandartiger Flächen zu bearbeiten. Neue Perspektiven, neue Winkel ergeben sich, Bildflächen und Rahmen werden hinterfragt und erhalten neue Funktionen. Die Arbeit ist in der dunkelsten Jahreszeit Islands entstanden. Die Objekte, Lichter und Reflexionen erinnern an Tafelbilder, an leere Leinwandflächen und definieren den Raum, konstruktiv wie dekonstruktiv.

Anna Barfuss, 
* 1980 in Wien, Studium der Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Wien und an der Akademie der bildenden Künste Wien, 2007 "Kraftwerke" Beteiligung, Akademie der bildenden Künste Wien, 2006 fff-frauenfilmfest-frauen.plätze, Video screening im öffentlichen Raum Linz, lebt und arbeitet in Wien.