Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr.

EU-Arbeitsplan für Kultur 2019-2022

Unter österreichischem EU-Ratsvorsitz wurde am 27. November 2018 der Arbeitsplan für Kultur für die Jahre 2019 bis 2022 verabschiedet, der folgende 5 Schwerpunktthemen mit rund 40 Maßnahmen umfasst:

  1. Nachhaltigkeit des Kulturerbes
  2. Beitrag von Kultur zum Zusammenhalt in der Gesellschaft
  3. Unterstützung von Kultur- und Kreativschaffenden und europäischen Inhalten
  4. Gleichstellung der Geschlechter
  5. Internationale Kulturbeziehungen

Exemplarische Maßnahmen:

  • Finanzierung und Innovation: Ministerdeklaration vom 16. April 2019, Konferenz im Jänner 2020 
  • Geschlechtergleichstellung im Kunst- und Kulturbereich: EK-Bestandsaufnahme, Einrichtung einer EU-ExpertInnengruppe im September 2019 und Ratsschlussfolgerungen im Herbst 2020
  • Baukultur: Einsetzung einer EU-ExpertInnengruppe im Februar 2020, Konferenz im Herbst 2021 und Ratsschlussfolgerungen im Mai 2022 
  • Qualitätsprinzipien für Restaurierung von Kulturerbe: Workshop im April 2019 und Peer-Learning 2019/2020
  • Kultur in EU-Außenbeziehungen: Ratsschlussfolgerungen vom 8. April 2019, Generaldirektorentreffen im Juli 2020

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe des Bundeskanzleramtes zu Kultur und nachhaltiger Entwicklung werden auch viele Themen des EU-Arbeitsplans für Kultur aufgegriffen und intensiv diskutiert.  

Links

Kontakt

Bundeskanzleramt
Abteilung II/10 – Europäische und internationale Kulturpolitik
Mag. Aleksandra Widhofner
Telefon: + 43 1 531 15-20 36 93
E-Mail: aleksandra.widhofner@bka.gv.at