Inhalt

Sebastian Kurz und Juliane Bogner-Strauß: Unser Ziel ist es, Familien zu entlasten

10 Prozent des Bundesbudgets fließen in Familienleistungen

"Heute ist Tag der Familie. Ich bin froh, dass wir als neue Bundesregierung mit dem Familienbonus von 1 500 Euro pro Kind als eine der ersten Maßnahmen die größte steuerliche Entlastung für Familien aller Zeiten umsetzen konnten", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Dienstag anlässlich des Internationalen Tages der Familie.

Gleichzeitig werde mit der Anpassung der Familienbeihilfe-Zahlungen ins Ausland mehr Gerechtigkeit geschaffen. "Gemeinsam mit Familienministerin Juliane Bogner-Strauß werden wir weiter entschlossen wichtige familienpolitische Maßnahmen auf den Weg bringen", so der Bundeskanzler.

"Es gibt nichts Wichtigeres als die Familie. Eine Familie vermittelt den Kindern  wichtige Grundbausteine des sozialen Miteinanders. Werte und Normen einer Gesellschaft werden an die neue Generation weitergegeben", betonte Familienministerin Juliane Bogner-Strauß. "Mein Ziel ist es, Familien zu entlasten, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern und echte Wahlfreiheit zu ermöglichen."

Internationalen Tag der Familie im Bundeskanzleramt © BKA/Andreas Wenzel

Ganze 10 Prozent des Bundesbudgets werden von der Regierung in Leistungen wie Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld, Familienbonus Plus, Schulbücher und den Ausbau der Kinderbetreuung investiert.

Das Kinderbetreuungsgeldkonto schafft höchstmögliche Flexibilität durch die individuelle Festlegung der Dauer der Inanspruchnahme und fördert mit dem Partnerschaftsbonus und dem Familienzeitbonus auch eine partnerschaftliche Aufteilung der Betreuungszeiten der Elternteile.

In den vergangenen Jahren wurden bereits über 65 000 neue Kinderbetreuungsplätze geschaffen. "Um eine adäquate und qualitätsvolle Betreuung zu gewährleisten, müssen Kinderbetreuungsangebote weiter flächendeckend ausgebaut werden. Darüber hinaus sollen auch alternative Betreuungsformen wie Tagesmütter, Betriebstageseltern oder Generationenhäuser gefördert werden", so die Familienministerin weiter.

Vom Familienbonus Plus werden rund 950 000 Familien mit 1,6 Millionen Kindern profitieren. Mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro kommt diese Entlastungsmaßnahme vor allem bei kleinen und mittleren Einkommen an: Familien, die Einkommenssteuer zahlen, werden ab 2019 entweder zur Gänze von ihrer Steuerlast befreit oder es wirkt ein Steuerbonus von bis zu 1 500 Euro pro Kind und Jahr.

Internationalen Tag der Familie im Bundeskanzleramt © BKA/Andreas Wenzel

1994 haben die Vereinten Nationen den 15. Mai zum Internationalen Tag der Familie erklärt. Dieser wurde gestern auch im Bundeskanzleramt gefeiert. Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß lud gemeinsam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundesminister Gernot Blümel die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Kindern und Enkelkindern zu einem informativen und geselligen Nachmittag ins Bundeskanzleramt ein. Im großen Ministerratssaal konnten die Kinder Zaubertricks ausprobieren, sich bei der Fotobox austoben und neue Computerspiele testen. Im Grauen Ecksalon trafen sich Kreative zum Schminken, Basteln und Malen. Wissbegierige konnten sich im Kongress-Saal an der "Cool-Kids-Ralley" beteiligen oder "Mega 4 Gewinnt" spielen. Für ältere Kinder und Jugendliche gab es eine Führung durchs Bundeskanzleramt.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.