Inhalt

Pressefreiheit ist eine unabdingbare Säule unserer Demokratie und verdient besonderen Schutz

Bundeskanzler Sebastian Kurz zum Tag der Pressefreiheit

Die Pressefreiheit ist ein äußerst hohes Gut. Ebenso wie die freie Meinungsäußerung ist sie eine tragende Säule im demokratischen Selbstverständnis unserer modernen Gesellschaft. "Die Pressefreiheit stellt einen wesentlichen Teil der in unserem Land geltenden Grundrechte dar und verdient unseren besonderen Schutz", so Bundeskanzler Sebastian Kurz.

"Insbesondere tragen Regierungsinstitutionen, Parteien und öffentliche Einrichtungen eine hohe Verantwortung für einen freien und unabhängigen Journalismus. Jede Einschränkung von Pressefreiheit oder Grundrechten ist inakzeptabel. Diese Tatsache hat von allen politischen Kräften in unserem Land respektiert zu werden. Eine lebendige Demokratie lebt von ihrer Pluralität und vereint verschiedene Überzeugungen, Anschauungen und Standpunkte. Es ist daher unsere Aufgabe, alle Maßnahmen zum Schutz der Pressefreiheit zu ergreifen und die Pluralität zu sichern", so der Kanzler weiter.

Die Medien leisten einen wesentlichen Beitrag zum Meinungsbildungsprozess. In der Ausübung ihrer Funktion tragen die Vertreterinnen und Vertreter der Presse eine hohe gesamtgesellschaftliche Verantwortung und genießen daher größtmöglichen Schutz. Wir dürfen daher darauf vertrauen, dass die Tätigkeit der Journalistinnen und Journalisten von Genauigkeit und Verlässlichkeit geprägt ist und sie ihre Arbeit im Bewusstsein um diese große Verantwortung wahrnehmen.

Rückfragehinweis:

Johannes Frischmann
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Telefon: +43 1 53 115 - 20 2236
E-Mail: johannes.frischmann@bka.gv.at