Inhalt

Jugendministerin Bogner-Strauß: Sorgsam mit Sprache umgehen

Siegerehrung und Preisverleihung beim Bundesredewettbewerb in Kärnten

"Unsere Sprache ist eine der wichtigsten Verbindungen zu unseren Mitmenschen. Deshalb sollten wir sie pflegen und sorgsam mit ihr umgehen", sagte Jugendministerin Juliane Bogner-Strauß beim 66. Bundes-Jugendredewettbewerb, der heuer vom Land Kärnten und dem Bundeskanzleramt durchgeführt wird. "Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Wettbewerbs haben in den vergangenen Tagen unter Beweis gestellt, dass sie etwas zu sagen haben und sehr gut mit Sprache umgehen können. Die vielfältigen Themen, die in den Reden angesprochen wurden, zeigen, dass sich die Jugend für viele Lebens- und Politikbereiche interessiert."

"Es ist mir ein großes Anliegen, dass Jugendliche gut informiert sind und in die politische Gestaltung unserer Gesellschaft aktiv miteinbezogen werden", so Bogner-Strauß weiter. Eine wichtige Voraussetzung dafür sei aber, dass junge Menschen persönliche Anliegen, Visionen, Sorgen oder auch Kritik so vermitteln können, dass sie gehört, verstanden und ernst genommen werden.

 Der österreichische Bundes-Jugendredewettbewerb ist ein Kooperationsprojekt des Jugendressorts der Bundesregierung und der Landesjugendreferate. Jährlich nehmen bis zu 5 000 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren aus allen Bundesländern, seit vier Jahren auch von der autonomen Provinz Bozen (Südtirol) und ebenso von den österreichischen Schulen in Ungarn an den Landesbewerben teil. Die Landesbewerbe werden vom jeweiligen Landesjugendreferat durchgeführt. Die Landes-Siegerinnen und -Sieger stellen sich dem Bundes-Jugendredewettbewerb. Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Höheren und Mittleren Schulen, der 8. Schulstufe sowie der Polytechnischen Lehrgänge und der Berufsschulen. Insgesamt haben in 66 Jahren über 300 000 Jugendliche am Redewettbewerb teilgenommen.

Bilder sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.

Rückfragehinweis:
Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
Telefon: +43 1 53 115-63 34 04
E-Mail: herbert.rupp@bka.gv.at