Haerdtl-Zimmer

Haertl-Zimmer © BKA/Andreas Wenzel

Am 10. September 1944 wurde das Bundeskanzleramt bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. Mit dem Wiederaufbau wurde der Architekt Oswald Haerdtl betraut. Die Ausstattung von Kanzlerzimmer, ­Haerdtl-Zimmer und Marmor-Ecksalon zählt zu seinen Hauptwerken.

Jedes Detail der Raumgestaltung (Möbel, Spiegel, Luster etc.) wurde von ihm fest­gelegt. Bewusst verwendete Elemente aus der klassischen Baukunst und Haerdtls klare, moderne Formensprache verschmolzen zu einem kulturell hochstehenden österreichischen Stil. 

Das Haerdtl-Zimmer ist heute das Vorzimmer des Kanzlerzimmers.