Inhalt

Gernot Blümel: "Klaus Albrecht Schröder als Albertina-Generaldirektor wiederbestellt"

Wissenschaftlicher Geschäftsführer war erneut bestgeeignet unter allen eingegangenen Bewerbungen

"Das Renommee der Albertina in Österreich und auch international spricht für sich. Unter Klaus Albrecht Schröder hat das Museum Erfolgsgeschichte geschrieben, die seiner äußerst professionellen Führung des Hauses und seinem Weitblick hinsichtlich der Zukunft der Albertina mitgeschuldet ist", so Gernot Blümel, Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien anlässlich der Bekanntgabe. "Ich freue mich sehr, dass Generaldirektor Schröder seine Tätigkeit auch weiterhin ausüben wird – das bringt zusätzliche Stabilität und die besten Voraussetzungen für die kommende Funktionsperiode."

Klaus Albrecht Schröder: "Ich danke für das Vertrauen in meine jahrzehntelange Arbeit für die Kunst, die Albertina und ihre Besucher. Die Verlängerung meines Vertrags nehme ich nicht zuletzt für unser ganzes Haus als Anerkennung der erfolgreichen Neuausrichtung dieses traditionsreichen Museums. Ich freue mich, dass der Minister sowie die von ihm eingesetzte Findungskommission mit ihrer Entscheidung für mein Museumskonzept die Gründung eines zweiten Standorts der Albertina für die Kunst der Moderne und Gegenwart begrüßt und bejaht haben. Persönlich empfinde ich meine neuerliche Berufung zum Generaldirektor der Albertina als hohe Auszeichnung und ganz besondere Ehre."

Die wissenschaftliche Geschäftsführung der Albertina war gemäß gesetzlicher Vorgaben ausgeschrieben worden, da die aktuelle Periode mit Ende des Jahres 2019 ausläuft. 9 Bewerbungen sind fristgerecht im Bundeskanzleramt eingelangt, die alle von einer Kommission geprüft und hinsichtlich ihrer Eignung bewertet wurden. Im Anschluss wurden die den Kriterien entsprechend geeigneten Bewerberinnen und Bewerber zum Hearing eingeladen. Klaus Albrecht Schröder war von der Kommission als bestgeeigneter Bewerber vorgeschlagen worden, Bundesminister Gernot Blümel hat Schröder daraufhin für eine weitere Periode bestellt.

Rückfragehinweis:
Anna Edlinger
Presse Bundesminister Blümel
Mobil: +43 664 88 11 69 48
E-Mail: anna.edlinger@bka.gv.at