Inhalt

Frauenministerin Bogner-Strauß: Gleichstellung ist auf der Agenda des österreichischen EU-Vorsitzes

Tagung der "High Level Group on Gender Mainstreaming"

"Ich freue mich, im Rahmen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes die hochrangige Gruppe zum Thema Gender Mainstreaming und Gleichstellung in Wien begrüßen zu dürfen. Die High Level Group ist eine wichtige Informationsdrehscheibe und treibende Kraft in der Umsetzung der Geschlechtergleichstellung in Europa", sagte Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß anlässlich der Tagung der "High Level Group on Gender Mainstreaming" am 23./24. Juli in Wien. Die Gruppe setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der EU-Mitgliedsstaaten zusammen, die auf nationaler Ebene für Gleichstellung und Gender Mainstreaming zuständig sind. Vertreten ist auch die Europäische Kommission, die den Vorsitz in der Gruppe führt.

"Neben der politischen Unterstützung und dem strategischen Engagement der Europäischen Kommission spielt auch das gegenseitige Lernen und die Übertragung guter Beispiele eine zentrale Rolle für erfolgreiche Gleichstellungspolitik. Durch regelmäßigen Austausch bewährter Verfahren auf dem Gebiet der Geschlechtergleichstellung zwischen den Mitgliedstaaten wird diese vorangetrieben und ein Anstoß für Debatten und Erfahrungsaustausch zwischen Regierungsvertreterinnen und -vertretern, unabhängigen Fachleuten sowie anderen beteiligten Interessensgruppen geliefert", so die Ministerin für Frauen, Familien und Jugend bei der Tagungseröffnung.

Die "High Level Group on Gender Mainstreaming" widmet sich zentralen Fragen der Geschlechtergleichstellung, wie den Einkommensunterschieden zwischen Frauen und Männern in den EU-Mitgliedstaaten oder Maßnahmen zur Verhinderung von Gewalt an Frauen. Auch Zukunftsthemen wie die Digitalisierung und deren Auswirkung auf die Geschlechter werden behandelt. Die High Level Group steht zudem in ständigem Austausch mit dem Europäischen Institut für Gleichstellung (EIGE), das die Mitgliedstaaten bei ihren Bemühungen in Gleichstellungsangelegenheiten unterstützt. Die Gruppe tritt zweimal jährlich, jeweils zu Beginn einer neuen EU-Ratspräsidentschaft, zusammen. Ihr Ziel dabei ist es, den Ratsvorsitz zu unterstützen, relevante politische Bereiche und Themen für die Tagungen des Europäischen Rates zu identifizieren.

"Für die EU-Gleichstellungsagenda ist die High Level Group von zentraler Bedeutung. Sie spielt bei der Gestaltung, Planung und Umsetzung des Programms der Trio-Präsidentschaft für die Gleichstellung der Geschlechter eine Schlüsselrolle", so Bogner-Strauß. Die Frauenministerin verwies auch auf das informelle Ministertreffen am 12. Oktober, bei dem Gleichstellungsministerinnen und –minister aus den EU-Mitgliedsländern zusammentreffen werden. Die Agenda wird vom österreichischen Ratsvorsitz vorbereitet. Das informelle Ministertreffen ist mit der Konferenz "Gender Equality and YOU" verknüpft, die am 11. und 12. Oktober 2018 im Austria Center Vienna stattfindet.

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.