Inhalt

Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß: "Kinderrechte sichtbar und hörbar machen"

Kompositionswettbewerb "Sound of Childrens' Rights" – 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

"Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) formuliert seit mehr als 30 Jahren die gültigen Werte und Normen im Umgang mit und zum Schutz von Kindern. Im heurigen Jahr feiern wir 30 Jahre "Internationaler Tag der Kinderrechte" und begehen dieses Jubiläum mit einem internationalen Kompositionswettbewerb in besonderer Weise. Damit wollen wir Kinderrechte verstärkt sichtbar und auch hörbar machen“, sagt Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend.

Im Zuge des 30-jährigen Jubiläums wird der Kompositionswettbewerb "Sound of Childrens' Rights" über die Rechte des Kindes (UN-Kinderrechtskonvention) ausgeschrieben. "Durch den Kompositionswettbewerb setzen sich junge Musiktalente mit den Kinderrechten auseinander. Musik ist die Sprache, die alle Menschen verstehen. Umso erfreulicher ist es, dass wir gemeinsam mit dem Kinderhilfswerk UNICEF Österreich und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien diesen Wettbewerb durchführen können", so Bogner-Strauß.

Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt mit der Einreichung einer selbst erstellten Komposition in der Kategorie Konzertbesetzung oder der Kategorie Band. Mit dem Werk soll entweder die Kinderrechtskonvention als Ganzes, ein einzelnes Kinderrechte-Thema oder mehrere Kinderrechte-Themen mit musikalischen Mitteln beschrieben werden. Für die Einreichung gibt es 2 Altersklassen: 10 bis 14 Jahre und 15 bis18 Jahre. Einreichfrist ist der 15. Juli 2019.

Eine Wettbewerbsjury mit Expertinnen und Experten der Universität für Musik und darstellende Kunst wird die Werke bewerten. Die ausgewählten Kompositionen und Band-Beiträge werden am 15. November 2019 im Wiener Konzerthaus von einem Jugendensemble beziehungsweise von den ausgewählten Bands selbst, im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzertes, zur Aufführung gebracht. Der Kompositionswettbewerb wird in Kooperation des Bundeskanzleramtes-Sektion Familien und Jugend mit der Universität für Musik und darstellende Kunst und UNICEF Österreich durchgeführt.

30 Jahre Internationaler Tag der Kinderrechte

Das Übereinkommen über die Rechte des Kindes wurde am 20. November 1989 von der UN-Generalversammlung angenommen. Um an diesen wichtigen Meilenstein zu erinnern, wird dieses Datum jährlich zum Anlass genommen, um am "Internationalen Tag der Kinderrechte" den Geburtstag der Kinderrechtekonvention zu feiern.

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Einreichung:
www.kinderrechte.gv.at

Rückfragen & Kontakt:
Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
Telefon: +43 1 531 15-63 34 04
E-Mail: herbert.rupp@bka.gv.at