Inhalt

Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß: "FamilyApp bietet Zugriff auf Betreuungsmöglichkeiten für Ferienzeit"

Frauen- und Familienministerin zu Besuch in Oberösterreich

"In der Ferienzeit ist eine gute Kinderbetreuung für berufstätige Eltern sehr wichtig", sagte Familienministerin Juliane Bogner-Strauß im Rahmen eines Bundesländertags in Oberösterreich. Bei der Suche nach geeigneten Kinderbetreuungsangeboten in den Ferien könne auch die "FamilyApp" des Bundesministeriums für Frauen, Familien und Jugend Abhilfe schaffen. "Die App bietet direkten Zugriff auf Betreuungsmöglichkeiten, die von verschiedenen Projektanbietern aus ganz Österreich für Kinder jeden Alters angeboten werden", so Bogner-Strauß bei ihrem Besuch der Ferienbetreuung im Kulturzentrum Hof in Linz.

Im Rahmen des Oberösterreich-Tages stand auch ein Besuch des "Frauennetzwerk Linz-Land" auf dem Programm. Das Beratungs-, Begegnungs- und Bildungszentrum bietet Frauen Raum für Beratung und Vernetzung. Ziel des Vereins ist es, der Benachteiligung von Frauen im ländlichen Raum und der Gewalt gegen Frauen entgegenzuwirken. "Frauen muss Stabilität, Sicherheit und Vertrauen gegeben werden. Ein flächendeckendes Angebot für von Gewalt betroffene Frauen und Kinder ist wichtig. Bis zum Jahr 2022 werden wir daher 100 neue Betreuungsplätze schaffen", betonte die Bundesministerin. "Ich werde mich auch intensiv in der Task Force Strafrecht einbringen und die Einbindung von Opferschutzvereinen und Frauenservicestellen forcieren."

Die Bundesministerin besuchte außerdem den Verein "VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation" sowie ein Diakoniezentrum, in dem Kinder und Jugendliche und deren Familien betreut und medizinisch-therapeutisch versorgt werden. Auch von der Arbeit im Büro der Gleichbehandlungsanwaltschaft machte sich Bogner-Strauß ein Bild.

Bilder vom Bundesländertag in Oberösterreich sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.

Link zur FamilyApp