Inhalt

Bundesministerin Bogner-Strauß: Arbeitsgespräch mit belgischer Staatssekretärin

Gleichstellung der Geschlechter als großes Anliegen – Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Bei einem Arbeitsgespräch mit der für Frauenrechte und Gleichstellung zuständigen belgischen Staatssekretärin Zuhal Demir präsentierte Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß die Situation und die Ziele in Österreich. "Die Gleichstellung der Geschlechter, Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und die Förderung von Frauen ist mir ein großes Anliegen", betonte die Frauenministerin, wobei in diesem Zusammenhang die Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen wesentlich sei. "Außerdem ist es mir wichtig, mehr Einkommenstransparenz zu schaffen und die bestehenden Einkommensberichte in Unternehmen bekannter zu machen", ergänzte Bogner-Strauß.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Sie unterstrich auch die Bedeutung einer guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, um für Familien eine echte Wahlfreiheit sicherzustellen: "Auf der einen Seite müssen dadurch die Bedürfnisse jener Elternteile berücksichtigt werden, die sich für einen früheren Wiedereinstieg ins Berufsleben entscheiden. Andererseits geht es auch um all jene, die sich der Kinderbetreuung zu Hause bis zum Kindergarteneintritt widmen." Für diese Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei eine qualitätsvolle Kinderbetreuung wichtig, die sich an den Bedürfnissen der Kinder und Eltern orientiere.

Bilder von diesem Arbeitsgespräch sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.