Inhalt

Bundesminister Blümel betroffen nach Ableben von Elisabeth Mayerhoffer

Bundesminister Gernot Blümel zeigt sich vom Tod der ORF-Mitarbeiterin Elisabeth Mayerhoffer tief betroffen: „Sie war eine tolle und engagierte Persönlichkeit, die vor allem in ihrer Funktion als Leiterin des Humanitarian Broadcast des ORF vielen Menschen im In- und Ausland geholfen hat. Sie wird uns nicht zuletzt durch ihren humanitären Einsatz bei „Nachbar in Not“, „Licht ins Dunkel“ und „Rat auf Draht“ in Erinnerung bleiben“, so Medienminister Blümel.

Elisabeth Mayerhoffer begann als Freie Mitarbeiterin beim ORF in verschiedenen Funktionen (Regieassistenz, Redaktion, Administration, Regie und Gestaltung), danach bekleidete sie verschiedene Funktionen in der Privatwirtschaft. Anschließend hatte sie über mehrere Jahre die Geschäftsführung in verschiedenen Bereichen des Hitradios Ö3 und des ORFs inne. Seit dem Jahr 2010 war Mayerhoffer Leiterin des Humanitarian Broadcast des ORF, der für die Koordination der humanitären Aufgaben des ORF verantwortlich ist.

"Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden ihrer Familie, der ich mein tief empfundenes Beileid ausdrücken möchte", so Blümel abschließend.

Rückfragehinweis:
Bundeskanzleramt/Bundespressedienst,
Telefon: +43 1 531 15-0