Inhalt

Bundeskanzler Kurz: "Vereinigte Arabische Emirate wichtiger strategischer Partner"

Rückblick auf Treffen mit Kronprinz und OMV-Deal – VAE Brückenkopf in Golfregion

Bundeskanzler Sebastian Kurz nutzte die Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zu einem Gespräch über politische und geostrategische Fragen mit Kronprinz Scheich Mohammed bin Zayed al-Nahyan. "Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein wichtiger strategischer Partner in der Golfregion. Sie sind federführend im Kampf gegen Terrorismus und Radikalismus", erläuterte der Bundeskanzler nach dem Treffen, bei dem es auch um den Kampf gegen den IS gegangen sei. Außerdem unterstütze der Kronprinz "unsere Position zur illegalen Migration", laut derer man bei Fehlentwicklungen gegensteuern müsse.

Investitionen in den VAE

Sebastian Kurz und Margarete Schramböck beim Arbeitsbesuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten © BKA/Dragan Tatic

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zog ebenso eine zufriedene Bilanz in Bezug auf die Wirtschaftsthemen während des Aufenthalts in den VAE. Sie betonte, dass "230 Unternehmen aus Österreich erfolgreich in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig" sind. "Sie nützen die VAE als Brückenkopf zu anderen Ländern in der Golfregion. Die Investitionen Österreichs sind zuletzt um 23 Prozent gestiegen. Jetzt geht es um eine vermehrte Zusammenarbeit am Forschungs- und Entwicklungssektor sowie eine diesbezügliche Umsetzung in der Industrie", so Schramböck. Von besonderem Interesse für die VAE sei auch die duale Lehrlingsausbildung als "Garant für eine niedrige Jugendarbeitslosigkeit". Auch die Digitalisierung müsse in Zukunft einen Schwerpunkt bei den Kooperationen darstellen.

Offshore-Ölfelder – Vertragsunterzeichnung

Vertragsunterzeichnung © BKA/Dragan Tatic

Von der hochrangigen Wirtschaftsdelegation machte unter anderem die OMV auf sich aufmerksam. Sie unterzeichnete einen Vertrag zum Erwerb von 20 Prozent an 2 Offshore-Ölfeldern von der Abu-Dhabi-Ölgruppe ADNOC. Das Unternehmen sprach von einem Meilenstein, da dadurch die Position in einem der weltweit führenden Öl- und Gasländer vergrößert werde. Im medizinischen Bereich war man durch Vamed vertreten – das Unternehmen sieht derzeit der Realisierung von 3 Großprojekten in den VAE entgegen.

Sport und Kultur widmete man weitere Schwerpunkte im Rahmen der Reiseaktivitäten. So kam es etwa zu einer Einladung des Special Olympics Fußballteams der VAE zum Training nach Österreich. Den Abschluss bildete ein Besuch des neuen Louvre-Museums von Abu Dhabi.

Sebastian Kurz mit mit Vertretern von Special Olympics Österreich © BKA/Dragan Tatic
Sebastian Kurz und Margarete Schramböck besuchen den Louvre in Abu Dhabi © BKA/Dragan Tatic

Bilder aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.