Inhalt

Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Stabilität im Nahen Osten und Nordafrika ist für Europa immens wichtig"

Historisches Gipfeltreffen EU-Arabische Liga – Migration, Terrorismus und Energiesicherheit im Fokus der Gespräche

Bundeskanzler Sebastian Kurz bricht am Samstag zu einem Treffen der Staats- und Regierungschef der Arabischen Liga und der EU auf. Der Gipfel, der am 24. und 25. Februar im ägyptischen Badeort Sharm el-Sheikh stattfindet, wird der erste dieser Art sein und gilt aufgrund verschiedener Konflikte als besonders sensibel. "Stabilität im Nahen Osten und Nordafrika ist für Europa immens wichtig", hielt Sebastian Kurz im Vorfeld fest. Aus Sicht Österreichs gebe es 3 zentrale Themen: Migration, Terrorismus und Energiesicherheit. Die EU erhofft sich durch eine engere politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit Fortschritte im Kampf gegen illegale Migration über das Mittelmeer.

Die Arabische Liga

Der Arabischen Liga (League of Arab States, LAS), 1945 in Kairo gegründet, gehören offiziell 21 arabische Staaten in Vorderasien und Afrika sowie die palästinensischen Autonomiegebiete an. Generalsekretär der Arabischen Liga ist seit März 2016 der Ägypter Ahmed Aboul Gheit. Neben einer verstärkten Zusammenarbeit stehen die Schlichtung von innerarabischen Streitfällen und ein unabhängiger Staat Palästina im Mittelpunkt der Anstrengungen.

Bilder zum EU-LAS-Gipfel sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.