Inhalt

Bundeskanzler Kurz zu Antrittsbesuchen in Brüssel

Gespräche mit Kommissionspräsident Juncker, Ratspräsident Tusk und Parlamentspräsident Tajani

Bundeskanzler Sebastian Kurz absolvierte in seiner neuen Funktion als österreichischer Regierungschef erste Antrittsbesuche bei den EU-Institutionen in Brüssel.

Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Jean-Claude Juncker

Am 19. Dezember traf der Bundeskanzler den Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, sowie den Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, zu Gesprächen. Am 20. Dezember folgte ein Treffen mit dem Präsidenten des Europäischen Parlamentes, Antonio Tajani.

Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Antonio Tajani

Der Bundeskanzler bekräftigte in den Gesprächen die proeuropäische Haltung Österreichs. Insbesondere mit Blick auf die österreichische Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2018 werde man intensiv mit Brüssel zusammenarbeiten und sich gemeinsam für eine Weiterentwicklung der Europäischen Union einsetzen.