Inhalt

Bundeskanzler Kurz: Intensive Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und EU sicherstellen

Arbeitsbesuch des irischen Premierministers im Vorfeld des Opernballs

"Irland und Österreich ziehen bei vielen Fragen auf europäischer Ebene an einem Strang. Wir sind neutrale Staaten, die etwa beim Thema Atomkraft und beim Kampf gegen Atomwaffen in dieselbe Richtung wollen", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz zu den bilateralen Fragen und zu Themen betreffend die EU, die im Rahmen des Arbeitsbesuchs des irischen Premierministers im Bundeskanzleramt besprochen wurden.

"Beim Brexit muss sichergestellt werden, dass wir eine gute Lösung für die Europäische Union und für Großbritannien finden. Eine Lösung muss sicherstellen, dass es auch in Zukunft eine intensive Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und der EU geben kann. Es braucht eine Lösung, die insbesondere für Irland eine gute ist", so der Bundeskanzler, der Irland in diesem Punkt eine stetige Unterstützung zusagte. Beide waren sich darüber einig, dass es keine "harte Grenze" zwischen Irland und dem Rest der Insel geben dürfe.

Bilder aus dem Bundeskanzleramt sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes kostenfrei abrufbar.

Rückfragehinweis:
Johannes Frischmann
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Telefon: +43 1 53115-20 22 36
E-Mail: johannes.frischmann@bka.gv.at