Inhalt

Bundeskanzler Kurz: Ausbau der Beziehungen mit Malaysia

Arbeitsgespräch mit dem Premierminister von Malaysia

Nach dem Arbeitsgespräch mit dem malaysischen Premierminister Mahathir bin Mohamad betonte Bundeskanzler Sebastian Kurz die guten Beziehungen zwischen den beiden Staaten: "Malaysia ist für uns einer der wichtigsten Wirtschaftspartner in Südostasien. Das Handelsvolumen entwickelt sich mit rund 860 Millionen Euro pro Jahr positiv. Es sind rund 70 österreichische Unternehmen in Malaysia tätig." Bei der Grünen Technologie, der Energie und der Infrastruktur gäbe es weitere Potentiale. Überdies betonte der Bundeskanzler die Möglichkeiten für einen weiteren Ausbau der bilateralen und wirtschaftlichen Beziehungen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Premierminister Mahathir bin Mohamad © BKA/Arno Melicharek

Malaysias Premierminister hob Österreichs Industrieunternehmen hervor, die Anlagen und Geräte nach Malaysia – vor allem an Krankenhäuser – geliefert haben. Darüber hinaus erwähnte er auch den Bau einer Seilbahn. Auch der malaysische Regierungschef sieht Möglichkeiten zu einem Ausbau der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Und so werde man sich bemühen, den Handel weiter zu intensivieren. Man werde sich bemühen, den Handel weiter zu intensivieren. Die Reise nach Österreich habe auch der Möglichkeit gedient klarzustellen, dass man seitens Malaysias daran arbeite, die Korruption weiterhin zu bekämpfen.

(Video auf Youtube ansehen).

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.